Menü
Mac & i

Stardesigner hält Apple im Smartphone-Sektor für "erledigt"

Philippe Starck glaubt, dass Apple ohne Steve Jobs ein "unglaubliches Gespür für Marketing" fehlt. Der Franzose arbeitet allerdings auch für die Konkurrenz.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 262 Beiträge
Stardesigner hält Apple im Smartphone-Sektor für "erledigt"

Philippe Starck wurde 1949 in Paris geboren.

(Bild: jikatu / Wikipedia / cc-by-sa-2.0)

Apples Designführerschaft bei IT-Produkten galt lange als unumstritten. Bei Smartphones ist das nicht mehr so – das glaubt zumindest der französische Stargestalter Philippe Starck. In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung meinte er, der iPhone-Hersteller sei, was Handys angeht, "erledigt". Apple wisse das auch. "Deswegen versuchen sie sich jetzt auch an anderen Dingen." Damit scheint Starck unter anderem die erste komplett neue Produktkategorie unter dem Steve-Jobs-Nachfolger Tim Cook, die Apple Watch, zu meinen.

Der Designer, der heute unter anderem für den Apple-Konkurrenten Xiaomi aus China tätig ist, meint auch, Apples Erfolg basiere "auf dem unglaublichen Gespür für Marketing von Steve Jobs". Der habe "ein Universum aus Musik, Apps und ähnlichen Dingen geschaffen". Dabei sei das einzelne Produkt nicht wichtig, "sondern das gesamte Universum". In Sachen Design glaubt Starck, dass Apples Look "stark von Dieter Rams Ideen aus den fünfziger Jahren inspiriert" sei. Der deutsche Designer war besonders für die Kultmarke Braun tätig und wurde von Apple-Designboss Jony Ive schon als ein Vorbild benannt.

Starck kann allerdings nicht verstehen, dass es Kritik an den AirPods von Apple gibt. Die hatten anfangs unter ihrem etwas gewöhnungsbedürftigen Look zu leiden. "Ich verstehe nicht, warum die Leute so etwas sagen: Weil es kein Kabel mehr gibt, sind die Kopfhörer hässlich? Das ist lächerlich." Starck sieht die Zukunft bei den Smartphones in der "Idee der Entmaterialisierung". Als Beispiel nennt er die Handys mit faltbaren Displays, die Hersteller wie Samsung und Huawei kürzlich präsentiert haben.

Unterdessen hat sich auch Apple-Mitbegründer Steve Wozniak zu aktuellen Smartphone-Designtrends geäußert. Er hofft, dass Apple ebenfalls ein faltbares Telefon auf den Markt bringt. In diesem Bereich sei Apple derzeit "kein Anführer" und das bereite ihm Sorgen, "denn ich will so ein [Gerät] unbedingt".

Günstigste Angebote für Apple AirPods weiß (MMEF2ZM/A)

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Weitere Angebote für Apple AirPods weiß (MMEF2ZM/A) im Heise‑Preisvergleich

(bsc)