Menü
Mac & i

Streaming-Boxen: Größtes Wachstum bei Apple TV

In den USA hat Apple den Absatz von TV-Boxen nach Angabe von Marktforschern im vergangenen Jahr deutlich steigern können – liegt aber weiter hinter den Konkurrenten zurück.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

(Bild: Apple)

Anzeige
Apple TV 32GB 2015
Apple TV 32GB 2015 ab € 149,90

Die Apple-TV-Nachfrage hat im vergangenen Jahr in den USA deutlich zugenommen: Nach der Schätzung eines Marktforschungsunternehmens konnte Apple 2015 um 50 Prozent mehr TV-Boxen absetzen als noch im Vorjahr. Dies sei das stärkste Wachstum unter allen Anbietern, führt Parks Associates aus – und hauptsächlich auf die Einführung der vierten Apple-TV-Generation zurückzuführen.

Unter den vier großen US-Anbietern von Streaming-Boxen bleibt Apple mit einem Anteil von 20 Prozent aber weiterhin auf dem vierten Platz hinter Google und Amazon zurück, die jeweils 22 Prozent halten. Mit einem Anteil von 30 Prozent gilt Roku als Marktführer.

Bei rund der Hälfte der verkauften Streaming-Geräte handele es sich inzwischen um vergleichsweise günstige Sticks, die direkt am HDMI-Anschluss angesteckt werden, merken die Marktforscher an – in diesem Segment ist Apple als einziger großer Anbieter nicht vertreten.

Nach Einschätzung von Parks Associates haben 63 Prozent der US-Haushalte mit Breitbandanschluss inzwischen mindestens eine Streaming-Box im Einsatz – im Jahr zuvor sei dies bei weniger als einem Drittel der Haushalte der Fall gewesen.

Mit tvOS hat Apple die vierte Generation der hauseigenen TV-Box im vergangenen Herbst zu einer App-Plattform gemacht. Mit mehreren System-Updates lieferte das Unternehmen in den vergangenen Wochen Funktionen nach. Konkrete Verkaufszahlen zum Apple TV 4 hat das Unternehmen bislang nicht veröffentlicht. Die dritte Apple-TV-Generation ist als günstigere Alternative weiterhin im Handel. (lbe)