Menü
Mac & i

SubEthaEdit: Kollaborativer Mac-Texteditor nun Open Source – und kostenlos

Die Freigabe des Quelltextes soll die langfristige Weiterentwicklung des Texteditors sicherstellen, der die gemeinsame Live-Bearbeitung von Dokumenten erlaubt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge
SubEthaEdit: Kollaborativer Mac-Texteditor nun Open Source – und kostenlos

SubEthaEdit liegt in Version 5 vor – quelloffen und kostenlos.

(Bild: Screenshot: Entwickler)

Der Texteditor SubEthaEdit ist nun Open Source und lässt sich kostenlos herunterladen sowie einsetzen. Zu den Kernfunktionen des Programms zählt die Möglichkeit, ein Dokument gemeinsam mit mehreren Nutzern in Echtzeit zu bearbeiten – die Freigabe ist sowohl im lokalen Netzwerk als auch über das Internet möglich.

Die Source-Code-Freigabe soll die langfristige Weiterentwicklung und ein "florierendes Ökosystem" ermöglichen, wie der Entwickler Dominik Wagner mitteilte, der die Software nun (wieder) als Hauptentwickler betreut. Die kostenlose Bereitstellung könne zudem für einen breiteren Einsatz des Texteditors etwa im Bildungsbereich und für Anwendungsfälle wie die Paarprogrammierung sicherstellen.

Das nun veröffentlichte Update passt SubEthaEdit für macOS 10.14 Mojave an, umfasst eine grafische Überholung der Bedienoberfläche und soll die Leistung insgesamt verbessern. Das Kommandozeilen-Tool see wird nun gleich mitgeliefert. SubEthaEdit 5 lässt sich über den Mac App Store oder wieder als Direkt-Download beziehen, das Programm gibt es nur für macOS. Der Quelltext steht unter MIT-Lizenz auf Github.

SubEthaEdit bietet Syntaxhervorhebung und Code-Vervollständigung für ActionScript, bash, C, C++, CSS, ERB, Erlang, Go, HTML, Java, Javascript, LaTeX, Lua, Objective-C, Perl, PHP, Python, Ruby und XML – die neue Version 5 ergänzt Markdown, TOML und JSON. Zu den weiteren Funktionen des Texteditors zählen auch "Suchen und Ersetzen" mit Unterstützung für reguläre Ausdrücke, Code-Faltung und AppleScript-Unterstützung zur Automatisierung.

SubEthaEdit ist inzwischen knapp 15 Jahre alt, das Programm gewann 2003 kurz nach der Vorstellung einen Apple-Design-Award – noch unter dem ursprünglichen Namen Hydra. Version 5 ist das erste Update des Texteditors seit 2015. (lbe)