Menü

Südkorea: iPhone-Nutzer zufriedener als Samsung-Kunden

Bei einer Marktbefragung zur Smartphone-Nutzung musste Samsung in seinem Heimatmarkt eine Schlappe hinnehmen. Das Galaxy S5 landete nur auf dem sechsten Rang.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 155 Beiträge
Von

Das örtliche Marktforschungsinstitut Marketing Insight hat seine jüngste Smartphone-Zufriedenheitsstudie für den südkoreanischen Markt veröffentlicht. Dabei musste Branchenriese Samsung eine Schlappe hinnehmen, meldet AppleInsider.

Rangliste: iPhone 5s und sogar iPhone 5 ganz vorne.

(Bild: Marketing Insight)

Bei Werten wie Design, Bildschirm, Rechenleistung, Multimediawiedergabe und Usability schnitt der südkoreanische Konzern mit dem Galaxy S5 nur unterdurchschnittlich ab. Klarer Sieger ist Apples iPhone. In der Gesamtliste kam das iPhone 5s mit 810 von 1000 Bewertungspunkten auf Platz 1, gefolgt vom bereits 2012 erschienenen iPhone 5 mit 742. LG belegte mit G Pro2, Nexus 5 und G2 die Ränge 3 bis 5 mit 702 bis 654 Punkten. Das Galaxy S5 erreichte dagegen nur 652 Punkte und kam auf Platz 6. Die LTE-A-Variante des Galaxy S4 landete wiederum auf dem zehnten Rang mit 621 Punkten. Weitere Samsung-Geräte waren nicht in der Top 10.

Die Studie wurde unter rund 9000 Konsumenten durchgeführt, die ihr Smartphone in den Monaten zwischen Oktober 2013 und April 2014 erworben hatten. Im Vergleich zur vorigen Studie soll die Zufriedenheitlücke zwischen Apple und den südkoreanischen Konkurrenten sogar noch zugenommen haben.

Laut Marketing Insight sind 90 Prozent der befragten Nutzer "zufrieden" oder "sehr zufrieden" mit dem iPhone. Die Wettbewerber erreichten nur Werte um 50 Prozent. Verwunderlich ist den Marktforschern zufolge auch, dass es Samsung mit dem Galaxy S5 nicht gelungen sei, den heimischen Konkurrenten LG abzuhängen. (bsc)