TV+: Apple kündigt frisches Fernsehfutter an

Zwei Handvoll neue Shows sollen in den kommenden Wochen und Monaten an den Start gehen oder sind bereits freigeschaltet.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

"Home before Dark".

(Bild: Apple)

Von

Apple geht gegen die "Content-Flaute" bei Apple TV+ vor und hat für die kommenden Wochen und Monate eine ganze Reihe neuer Shows für seinen Streamingdienst angekündigt. Nutzer des fünf Euro im Monat teuren Dienstes, der nur Originalware ausspielt, die der iPhone-Konzern selbst produzieren lässt oder angekauft hat, hatten in den letzten Wochen darüber geklagt, dass der Streamingdienst "ausgeguckt" sei. Zugpferde mit Starbesetzung wie "The Morning Show" oder "See" haben mittlerweile ihre erste Staffel hinter sich, weitere Inhalte schienen nur langsam nachzukommen.

Auf seiner Presse-Website kündigte Apple nun rund zehn neue Serien an, die ab Februar nach und nach erscheinen sollen, einige sind jedoch schon jetzt zugänglich. Neu sind "Little America", eine Anthologieserie über Einwanderer in den USA, die als Dramedy angelegt ist (bereits verfügbar), "Mythic Quest", eine neue Comedy aus der Gaming-Szene (ab 7. Februar), "Home Before Dark", eine Krimiserie, "Central Park", eine Animationsshow im Stil von "Bob's Burgers" sowie "Amazing Stories", produziert von Steven Spielberg, das schon seit längerem angekündigt war. "Defendig Jacob" ist wiederum eine neue Gerichtsserie mit Chris Evans.

Auch in Sachen Dokus will Apple nachlegen. So zeigt "Home" die "innovativsten Häuser der Welt" und "Dear..." porträtiert den Weg bekannter Stars. "Visible: Out on Television" untersucht den Effekt, den das Fernsehen auf die LGBTQ-Bewegung hatte – und umgekehrt. Mit "Trying" gibt es bald außerdem eine Drama-Serie, die nicht in den USA, sondern in Großbritannien gedreht wurde.

Die Starttermine reichen dabei von April bis Juni. Apple hat in Sachen Veröffentichung der Shows aktuell noch kein richtiges Konzept. Während manche Sendungen im Sinne von Netflix komplett online gestellt werden, müssen bei anderen Shows die Nutzer jede Woche auf eine neue Folge warten, wie man das aus dem analogen TV kennt.

Apple versucht weiterhin, seine TV- und Film-Kompetenz zu stärken. So hat der Konzern den renommierten Ex-HBO-Chef Richard Plepler exklusiv gewonnen ("Game of Thrones" und viele andere Shows) und konnte einen Gesamtvertrag mit der Comedienne Julia Louis-Dreyfus ("Seinfeld", "Veep") schließen, der diverse neue Shows verspricht.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple TV 32GB 2017 (MR912ZD/A)

Apple TV HD

Apple TV  4K 32GB (MQD22FD/A)

Apple TV 4K 32 GByte

Apple TV  4K 64GB (MP7P2FD/A)

Apple TV 4K 64 GByte

LG OLED 55C97LA

LG OLED TV 55"

Apple HomePod schwarz (MQHW2B/A)

Apple HomePod

Weitere Angebote für Apple TV 32GB 2017 (MR912ZD/A) im Heise‑Preisvergleich

(bsc)