Menü
Mac & i

Tablet-Mac Modbook mit verbesserter Hardware

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Der Tablet-Mac-Umbau Modbook Pro erhält eine bessere Hardwareausstattung. Wie Hersteller Modbook Inc. auf seiner Website ankündigte, kommt das Gerät künftig standardmäßig mit einer 128 GByte großen SSD und bringt 8 GByte Hauptspeicher mit. Gefeilt wurde außerdem am verbauten Digitizer für die Stiftbedienung. Der "Penabled" von Wacom soll nun statt 512 verschiedenen Druckempfindlichkeiten 1024 Stufen unterstützten, was insbesondere das Zeichnen und Skizzieren auf dem Gerät verbessern dürfte.

Das Modbook Pro.

(Bild: Hersteller)

Am Preis des Modbook Pro, das seit Oktober vorbestellt werden kann und auf einem MacBook Pro mit 13 Zoll basiert, ändert sich dagegen nichts: Dieser beginnt nach wie vor bei knapp 3500 Dollar und wendet sich damit direkt an den Profibereich. Das Modbook-Projekt hat eine längere Geschichte: Vor der Modbook Inc. versuchte sich schon Axiotron über mehrere Jahre an der Vermarktung einer Tablet-Mac-Maschine. Die ersten Geräte sollen ab Mitte November ausgeliefert werden. Das Modbook Pro ist für reine Stiftbedienung gedacht, Fingerberührungen interpretiert es nicht. (bsc)