Menü
Mac & i

Tablet-Markt sinkt auf neuen Tiefstand – Apple weiter an der Spitze

Trotz seit über drei Jahren kontinuierlich rückläufiger iPad-Verkäufe bleibt Apple der größte Tablet-Hersteller weltweit – in einem weiter geschrumpften Markt. Wachstum erwarten die Marktforscher nur noch von Tablets mit Hardware-Tastatur.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 96 Beiträge
iPad mit Hardware-Tastatur

(Bild: dpa, Andrea Warnecke)

Anzeige
Apple iPad Pro 9.7" 32GB grau
Apple iPad Pro 9.7" 32GB grau ab € 609,90

Apples iPad steht trotz anhaltender Verkaufsrückgänge weiterhin klar an der Spitze des Tablet-Geschäfts. Im ersten Quartal 2017 war rund jedes Vierte weltweit verkaufte Tablet ein iPad, wie aus einer Schätzung der Analysefirma IDC hervorgeht. Apple setzte aber nur noch 8,9 Millionen iPads ab, 13 Prozent weniger als ein Jahr zuvor – ein erneuter Rückgang das dreizehnte Quartal in Folge. Der Gesamtmarkt sei um 8,5 Prozent geschrumpft.

(Bild: IDC)

Apples Marktanteil fiel damit von 25,9 auf 24,6 Prozent zurück. Samsung blieb fest auf dem zweiten Platz mit 16,2 Prozent Marktanteil, im Vorjahreszeitraum waren es 15,2 Prozent.

Der chinesische Netzwerk-Ausrüster Huawei konnte als einziger der fünf größten Hersteller die Verkäufe deutlich steigern – wenn auch auf einem relativ niedrigen Niveau von 2 Millionen auf 2,7 Millionen Tablets. Huawei erreichte damit einen Marktanteil von 7,4 Prozent und überholte Amazon, das mit seinen Fire-Tablets bei 6 Prozent liegt. Der weltgrößte PC-Hersteller Lenovo schließt die Top 5 mit einem Marktanteil von 5,7 Prozent ab.

Einfach iPad (4 Bilder)

iPad 9,7"

Das neue iPad sieht von außen fast so aus wie das Air 1.

IDC erwartet in dem seit Jahren schwächelnden Markt aber Wachstum in der Kategorie von Tablets, die als Notebook-Ersatz fungieren sollen, weil die Hersteller sie mit ansteckbaren Tastaturen ergänzen. Auch hier sehen die Marktforscher Apple mit dem iPad Pro an der Spitze, während sie keine näheren Zahlen zu der Produktkategorie veröffentlichen. Neben Samsung und Huawei setzt unter anderem auch Microsoft mit seinen Surface auf diese Geräteklasse.

Obwohl Apple auf ein “mobiles Betriebssystem” setzt, sei das Unternehmen in einer guten Position, um auch in dieser Kategorie der Tastatur-gestützten Tablets an der Spitze zu bleiben, schreiben die Marktforscher – viele Konkurrenten greifen inzwischen auf das Desktop-Betriebssystem Windows zurück.

Apple hat seine iPad-Pro-Reihe seit über einem Jahr nicht mehr aktualisiert. Nur das 9,7”-iPad wurde neu aufgelegt, allerdings erst Ende März – und wird damit in den letzten Quartalszahlen noch nicht berücksichtigt. (mit Material der dpa) /

Marktübersicht Tablets (22 Bilder)

Apple iPad Pro 10.5

Apple erweitert die Pro-Reihe mit dem etwas kleineren iPad Pro 10.5”. Das neue Tablet ist wie das größere 12,9-Zoll-Modell mit 4 GByte Arbeitsspeicher ausgerüstet. Apple liefert das iPad Pro 10.5 wahlweise mit 64, 256 oder 512 GByte Flash-Speicher aus. Das Display hat einen schmalen Rand und besitzt eine Auflösung von 2224x1668. Die Kamera kann mit 12 Megapixel fotografieren und Videos mit 4K Auflösung aufzeichnen. Der seperat erhältliche Apple Pencil soll dank erhöhter Bildrate feineres Zeichnen mit einer schnelleren Reaktion ermöglichen.

(lbe)