Menü

Telekom-Vertriebspartner erhalten Nano-SIM

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 11 Beiträge
Von

Telekom-Vertriebspartner haben erste Lieferungen mit kleineren Nano-SIM-Karten erhalten. Dies berichtet iPhone-Ticker.de am Dienstag. Der Netzbetreiber weist die Händler an, die Karten vorerst nicht an Kunden herauszugeben und auf weitere Angaben zu warten. Die Nano-SIM sei für "Smartphones der neuesten Generation" gedacht, die demnächst auf den Markt kommen, schreibt die Telekom. Apples europäischen Mobilfunkpartner haben die Nano-SIM angeblich seit Juli in großen Stückzahlen bestellt.

Die SIM im Wandel

(Bild: G&D)

Der neue, von Apple vorangetriebene Standard für die kompakteren SIM-Karten war erst nach erheblichem Widerstand von Nokia, Motorola und RIM im Juni verabschiedet worden. Beobachter rechnen damit, dass die sechste iPhone-Generation bereits auf den neuen SIM-Formfaktor (4FF) setzt. Dieser misst 12,3 mm x 8,8 mm und verzichtet auf einen Großteil der Plastikumrandung der Micro-SIM, die unter anderem im iPhone 4S zum Einsatz kommt. (lbe)