Menü
Mac & i

Tesla-Chef erwartet "Apple Car" erst 2020

Apples später Einstieg in den Automarkt ist eine "verschenkte Chance", erklärte Tesla-CEO Elon Musk in einem Interview – der iPhone-Hersteller hätte das Projekt früher in Angriff nehmen sollen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

(Bild: Screenshot)

Der Chef des Elektrofahrzeugherstellers Tesla geht davon aus, dass Apple erst 2020 mit der Produktion eines hauseigenen Autos beginnen kann. "Ich glaube sie hätten das Projekt früher in Angriff nehmen sollen", erklärte Elon Musk auf der Konferenz Code, der späte Einstieg in den Automarkt sei eine verschenkte Chance. Apple werde aber sicher ein "gutes Auto" entwickeln und damit erfolgreich sein, so der Tesla-Chef.

Berichten zufolge arbeitet der iPhone-Hersteller seit gut anderthalb Jahren an der Entwicklung eines Elektroautos. Im vergangenen Jahr hat Apple zahlreiche Spezialisten aus der Automobilbranche angeheuert. Apple und Tesla machen sich seit längerem Mitarbeiter streitig. Man nenne Apple intern "Tesla-Friedhof", scherzte Musk im vergangenen Herbst, der iPhone-Hersteller nehme nur die Leute, "die wir gefeuert haben". Inzwischen ist auch der Entwicklungschef von Tesla und zuvor Aston Martin zu Apple gewechselt.

Spekuliert wird seit längerem auch, dass Apple für die Produktion des Fahrzeugs – ähnlich wie beim iPhone – auf Auftragsfertiger setzt. Gespräche zwischen Apple und BMW sowie Daimler sind angeblich gescheitert – allerdings bleibt unklar, was eine Kooperation dieser Unternehmen genau beinhaltet hätte. (lbe)