Menü
Mac & i

Teslas Entwicklungschef kehrt zurück zu Apple

Durch nun mehrjährige Erfahrung mit der Produktion von Elektroautos dürfte der Manager Apples Car-Projekt vorantreiben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 59 Beiträge
Drei Tesla Model 3 auf einer Bühne

Der nun (wieder) für Apple tätige Manager gilt als einer der Köpfe hinter neuen Produktionsprozessen für Teslas Model 3.

(Bild: Screenshot)

Doug Field, der bei Tesla die Fahrzeugentwicklung geleitet hatte, arbeitet nun wieder bei Apple. Der einst für die Mac-Hardware-Entwicklung zuständige Top-Manager war 2013 zu dem Elektroauto-Hersteller gewechselt, zwei Jahre bevor bekannt wurde, dass auch Apple unter dem Projektnamen "Titan" an einem hauseigenen elektronischen und autonomen Fahrzeug forscht.

Field gilt als einer der Köpfe hinter dem vereinfachten Fertigungsprozess des Model 3. Er verließ Tesla vor kurzem, nachdem Tesla-Chef Elon Musk die Aufsicht über die Fertigung selbst übernommen hatte – in Reaktion auf Schwierigkeiten beim Hochfahren der Produktion des neuen Modells.

Ein Apple-Sprecher bestätigte die Personalie gegenüber Daring Fireball, wollte aber nicht kommentieren, welche Funktion Field jetzt bei dem iPhone-Konzern einnimmt. Der Manager dürfte im Team seines ehemaligen Chefs Bob Mansfield arbeiten – Mansfield hat Berichten zufolge vor zwei Jahren die Leitung von Apples Car-Projekt übernommen.

Apple schickt seit 2017 autonome Fahrzeuge auf öffentliche kalifornischen Straßen und hat seine Testfahrzeugflotte in den vergangenen Monaten deutlich vergrößert.

Als Fahrzeug-Hardware setzt der Konzern bislang auf SUVs von Lexus, die mit LiDAR-Technik und anderen gängigen Sensoren ausgerüstet sind. Apple-Chef Tim Cook sieht den Automarkt vor einem massiven Umbruch durch Elektrofahrzeuge, Autonomisierung und Car-Sharing, Autonome Systeme seien außerdem eine "Kerntechnik", deren Relevanz weit über den Fahrzeugsektor hinausreiche, betonte Cook mehrfach – die Entwicklung eines Autos hat das Unternehmen bisher nie bestätigt.

Apples habe ursprünglich geplant, ein Elektroauto im Jahr 2020 zur Serienreife zu bringen, hieß es. Wegen Problemen reduzierte der iPhone-Hersteller die Bemühungen um die Entwicklung eines hauseigenen Fahrzeuges Berichten zufolge zwischenzeitlich und legte den Fokus auf ein “carOS” sowie Autonomie. Die Einstellung von Field deutet aber an, dass Apple sich nun wieder auf die Produktion von Fahrzeugen vorbereitet. (lbe)