Menü
Mac & i

Tiefe Facebook-Integration in macOS offenbar vor dem Aus

Mac-Nutzer können seit Ende Mai “keine Verbindung zum Account Facebook” mehr herstellen. Der Abgleich von Kalendereinträgen und Kontakten scheitert, Sharing ist nicht mehr möglich.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge

(Bild: dpa, Jens Wolf/Archiv)

Nach dem iPhone scheint Apple jetzt auf dem Mac die Verbindung zu Facebook zu kappen. Die umfassende Systemintegration des sozialen Netzwerkes funktioniert inzwischen überhaupt nicht mehr, wie Leser berichten. macOS-Nutzer mit hinterlegtem Facebook-Account erhalten wiederholt störende Hinweise, dass die Eingabe ihres Facebook-Passworts erforderlich sei.

Beim Öffnen des Facebook-Eintrages unter den Internet-Accounts in den Systemeinstellungen erscheint dann jedoch lediglich die Fehlermeldung: "Es konnte keine Verbindung zum Account Facebook hergestellt werden". Gibt man das Passwort wie verlangt erneut ein, wird der Hinweis eingeblendet, “Accountname/Passwort konnte nicht überprüft werden”.

Der komplette Funktionsverlust der Facebook-Integration in macOS besteht Nutzerberichten zufolge seit Ende Mai und fällt zeitlich auffällig mit dem DSGVO-Stichtag zusammen. Der Fehler betrifft sowohl macOS High Sierra als auch ältere Versionen des Mac-Betriebssystems. Das jüngste Update macOS 10.13.5 bringt keine Änderung, die Verbindungsaufnahme zu Facebook schlägt stets fehl.

Die tiefe Facebook-Integration ist in macOS noch vorhanden – funktioniert aber nicht mehr.

Betroffen davon ist die Integration von Facebook-Daten in Kalender und Kontakte: Es werden keine Veranstaltungseinträge und Geburtstage mehr aus dem sozialen Netzwerk bezogen, auch der Download von Facebook-Kontakten in das Adressbuch schlägt fehl. Das gleiche gilt für die Sharing-Erweiterung von macOS, über diese lassen sich keine Inhalte mehr auf Facebook teilen.

Die Integration von Facebook in macOS ermöglichte außerdem Dritt-Apps bestimmte Daten des Netzwerkes – nach Zustimmung des Nutzers – abzurufen, etwa Profilinformationen und Freundeslisten.

Ob die Verbindung zu Facebook von Apple gekappt wurde, bleibt vorerst offen, eine Stellungnahme liegt bislang nicht vor. Am Wochenende wurde bekannt, dass Facebook Geräteherstellern wie Apple spezielle Schnittstellen für den Abruf von Nutzerdaten bereitgestellt hatte.

Apple hat die über viele Jahre bestehende Facebook-Integration im vergangenen Herbst schon aus iOS 11 gestrichen, entsprechend scheinen auch die Tage für die macOS-Integration gezählt. Unklar ist, warum Apple den Facebook-Eintrag bislang nicht komplett aus den Systemeinstellungen in macOS entfernt hat, eine Anmeldung weiterhin in Teilen möglich ist und Nutzer schließlich mit einer nichtssagenden Fehlermeldung verwirrt werden.

Lesen Sie auch:

(lbe)