Menü
Mac & i

Tim Cook: Apple Watch entstand nach dem Tod von Steve Jobs

In einem Interview hat sich der Apple-Chef zur Designgeschichte der ersten Computeruhr des Konzerns geäußert. Demnach ist sie fest in der "Ära Tim Cook" verwurzelt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge
Anzeige
Apple Watch 38mm
Apple Watch 38mm ab € 399,–

Apple-Boss Tim Cook hatte am gestrigen Dienstag einiges zu beweisen: Mit der Apple Watch wurde das erste komplett neue Produkt eingeführt, das offensichtlich nicht mehr aus der Ideenkiste des 2011 verstorbenen Apple-Mitbegründers Steve Jobs stammte. Das bestätigte Cook nun auch in einem Interview mit dem US-TV-Sender ABC.

"Wir haben nach seinem Tod mit der Arbeit daran angefangen", sagte er. Die von Jobs hinterlassenen Grundlagen seien aber in allen Apple-Produkten enthalten. "Seine DNA ist in uns." Er glaube, Jobs lächele heute. "Er wäre unglaublich stolz." Cook sagte, er habe am Dienstag besonders an Jobs gedacht. Es vergehe kein Tag, an dem er sich nicht an den Apple-Mitbegründer erinnere.

Apple-Chef Cook im Interview.

(Bild: Screenshot ABC via 9to5Mac)

Zur Apple Watch sagte Cook, er glaube, dieses Produkt werde "neu definieren, was die Menschen von dieser Kategorie erwarten". Die neuen iPhone-6-Modelle seien zudem "der größte Fortschritt in der Geschichte des iPhones".

Auch in einem Memo an die Apple-Mitarbeiter teilte Cook seine Begeisterung. Man begehe nun "ein neues Kapitel in Apples Geschichte", auf das er sich sehr freue. In dem Memo wird auch der neue Bezahldienst Apple Pay erwähnt, mit dem der Konzern "komplexe Probleme lösen und für unsere Nutzer einfach" machen wolle – vorerst allerdings nur in den USA. Cook bedankte sich bei den Mitarbeitern für die "harte Arbeit". (bsc)