Menü
Mac & i

Tim Cook: Apple wird Teil eines "großen Medienwandels"

Die Internet-Auslieferung von HBOs TV-Inhalten auf Apple-Geräten sei ein vielversprechender Anfang, erklärte der Chef des Konzerns – Apple könne Teil eines massiven Medienwandels werden.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 91 Beiträge
Tim Cook: Apple wird Teil eines "großen Medienwandels"

Pünktlich zur fünften Staffel von "Game of Thrones" startete HBO Now im April

(Bild: Screenshot apple.com)

Apples Partnerschaft mit dem US-Kabelsender HBO über den Vertrieb des TV-Streaming-Dienstes HBO Now ist erfolgreich angelaufen. Es sei klar, dass das derzeitige Exklusiv-Angebot auf Apple TV und anderen Apple-Geräten "eine Menge Zugkraft" hat, erklärte Apple-Chef Tim Cook nach Bekanntgabe der Geschäftszahlen – man habe die "großartigen Inhalte von HBO" mit dem hauseigenen Produkt und Ökosystem "verheiratet", so dass Nutzer in der "gewohnten Produktumgebung und mit der gewohnten Bedienoberfläche" darauf zugreifen können.

HBO bietet sein Programm aus TV-Serien und Spielfilmen in den USA seit April erstmals direkt über das Internet zum monatlichen Festpreis von 15 Dollar an. Bislang war dafür stets ein Abonnement bei einem US-Kabelbetreiber vonnöten. HBO Now ist derzeit auf die USA begrenzt – manchen Nutzern, die die Geosperre umgangen haben, wurde gekündigt.

Cook sieht darin das Frühstadium eines "großen, großen Wandels der Medienlandschaft", der "fantastisch für Konsumenten" ist – Apple könne ein Teil davon sein. Der Konzern arbeitet Berichten zufolge nicht nur an einem neu aufgelegeten Musik-Streaming-Dienst, sondern auch an einem erweiterten TV-Angebot, das die Inhalte verschiedener Programmanbieter bündelt. (lbe)