Menü
Update Mac & i

Tipp: iBooks Author unter Snow Leopard

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Nicht alle Mac-Nutzer sind bereits mit Lion unterwegs. Wer Apples neues Autorenwerkzeug iBooks Author, das offiziell erst ab Mac OS X 10.7.2 läuft, auch unter Snow Leopard verwenden möchte, kann dies mit einem Trick aber tun. Dazu muss die kostenlose App zunächst aus dem Mac App Store heruntergeladen werden. Dieser verweigert unter Snow Leopard allerdings seinen Dienst: iBooks Author sei nur unter Lion lauffähig, lautet die Fehlermeldung.

Um die App trotzdem zum Start zu bewegen, gibt es zwei Möglichkeiten. Die unkritischere: Man lädt sich die Anwendung auf dem Lion-Mac eines Freundes herunter, wobei man dabei seinen persönlichen iTunes-Account benutzen muss, damit das Programm mit der eigenen Signatur versehen wird. Anschließend kopiert man iBooks Author auf den Snow-Leopard-Mac. Um die App lauffähig zu machen, muss man anschließend eine Konfigurationsdatei verändern. Diese befindet sich im iBooks-Author-Paket, das man über "Paketinhalt anzeigen" im Finder öffnet. Gesucht ist "info.plist", das sich im Ordner "Contents" befindet. Diese Datei öffnet man mit einem Texteditor wie dem kostenlosen TextWrangler und ändert die "LSMinimumSystemVersion"-Einstellung von "10.7.2" auf "10.6.8". (Ein Backup von "info.plist" beziehungsweise des gesamten iBooks-Author-Paketes sei vorher angeraten.)

Die zu ändernde Einstellung in "info.plist".

Anschließend lässt sich iBooks Author unter Snow Leopard starten und nutzen. Dabei konnten wir auf Anhieb keine fehlenden Funktionen feststellen – es ist aber möglich, dass Apple einzelne Features Snow-Leopard-Nutzern aus technischen Gründen vorenthält. Die Aktualisierung von iBooks Author muss wiederum auf einem Lion-Mac geschehen.

Alternativ lässt sich auch die Versionsnummer von Snow Leopard selbst auf 10.7.2 ändern, um iBooks Author direkt herunterzuladen. Dies bedingt aber eine Änderung einer Systemdatei (/System/Library/CoreServices/SystemVersion.plist), die man nicht ohne Not vornehmen sollte, und klappt anscheinend nicht auf allen Rechnern.

[Update:] Der Import von Collada-Dateien zum Einbau von 3D-Animationen funktioniert unter Snow Leopard nicht. Hier meldet iBooks Author ein fehlendes Framework. (bsc)