zurück zum Artikel

TomTom für iOS 7 aufgefrischt

TomTom hat seine gleichnamige iOS-Navigationslösung für iPhone, iPod touch und iPad aktualisiert. Version 1.16 [1] kommt mit einem an iOS 7 angepassten Interface, das laut Hersteller "neue, gut lesbare Symbole, Schriftarten und Menüs" bringt sowie eine transparente Statusleiste. Ein Großumbau der Anwendung im Design der aktuellen TomTom-Geräte, über den schon seit Sommer spekuliert [2] wird, ist allerdings nicht erfolgt. Weiterhin liefert TomTom 1.16 frisches Kartenmaterial mit.

TomTom: Leicht an iOS 7 angepasst.

(Bild: Hersteller)

Die Navi-App läuft ab iOS 5.0 und kostet momentan beispielsweise für die Westeuropa-Version knapp 50 Euro. Aktuell verbilligt TomTom zudem seinen Verkehrswarndienst, der im Abo verkauft wird. Bei der Installation des TomTom-Updates direkt auf dem Gerät müssen mindestens 4,3 GByte Speicherplatz zur Verfügung stehen. Zuvor sollte man seine Einstellungen in der iCloud sichern. (bsc [3])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2070073

Links in diesem Artikel:
[1] https://itunes.apple.com/de/app/tomtom-western-europe/id326075062
[2] https://www.heise.de/meldung/TomTom-App-vor-Umbau-1921127.html
[3] mailto:bsc@heise.de