Menü
Mac & i

TomToms Curfer-App analysiert Fahrverhalten

Im Zusammenspiel mit einem OBD-Dongle ermittelt die App von TomTom verschiedene Fahrmanöver wie starkes Bremsen oder Beschleunigen. Zusätzlich lassen sich Fahrzeugdaten auslesen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 81 Beiträge

(Bild: Hersteller)

TomTom hat ein System aus Bluetooth-Dongle und zugehöriger App vorgestellt, das Fahrzeugdaten erfasst und dem Nutzer Informationen über sein Fahrverhalten liefert. Der für die OBD-Schnittstelle des Fahrzeuges gedachte TomTom Link 100 übermittelt die Daten an die App "Curfer" – sie zeigt Beschleunigung, Bremsen, Kurvenfahrten sowie Leerlauf und bewertet dies. Zudem soll die App Empfehlungen aussprechen, um das Fahrverhalten zu verbessern.

Über die OBD-Schnittstelle lassen sich verschiedene Fahrzeugdaten auslesen, darunter die Batteriespannung, Kühlmitteltemperatur, Motorlast und den Saugrohrdruck. Das Link 100 genannte Accessoire passt nach Angabe des Herstellers in die meisten PKW ab Baujahr 2004 – der Nutzer kann bei TomTom vorab online prüfen, ob sein Fahrzeug unterstützt wird. Die App soll bei der Inbetriebnahme helfen, den OBD-Port im eigenen Fahrzeug zu finden. Sie merkt sich außerdem den Standort des geparkten Autos.

TomToms Link 100 kostet knapp 100 Euro, mit einem Verlängerungskabel beträgt der Preis 115 Euro. Derzeit räumt der Hersteller frühen Käufern einen Rabatt in Höhe von 50 Prozent ein. Die zugehörige App ist kostenlos, sie setzt mindestens ein iPhone 4 mit iOS 7.1 oder ein Android-Gerät mit Version 4.0.4 voraus. Ähnliche Systeme gibt es unter anderem von dem US-Startup Automatic oder in Gestalt des O2 Car Connection Kit. (lbe)