Menü
Mac & i

Trådfri: Ikeas Lampensystem soll auf Siri, Alexa und Google Assistant hören

Das vergleichsweise günstige vernetzte Beleuchtungssystem der Möbelfirma unterstützt bald mit einem Software-Update die Smart-Home-Systeme der großen US-Konzerne: Von Apples HomeKit über Amazon Alexa bis hin zu Google Home.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 31 Beiträge
Ikea Tradfri-App

Durch ein Gateway lässt sich Trådfri bereits per App steuern – künftig auch durch Sprachbefehl und Apples Home-App.

(Bild: Hersteller)

Anzeige
Apple iPhone 7 32GB schwarz
Apple iPhone 7 32GB schwarz ab € 369,95

Ikea hat ein Update für das Lichtsystem Trådfri in Aussicht gestellt: Ab "Ende des Sommers" sollen Käufer in der Lage sein, die vernetzten Lampen per Sprachbefehl über die Assistenzdienste Siri, Alexa und Google Assistant anzusteuern. Ein Software-Update für das Tradfri Gateway und die zugehörige App werde Unterstützung für Apples HomeKit, Amazons Alexa und Google Home nachreichen, wie die Möbelkette am Dienstag mitteilte. Ein genauer Termin für die Veröffentlichung des Updates wurde nicht genannt.

Durch die HomeKit-Anbindung ist es künftig zudem möglich, die Lampen durch die auf dem iPhone in iOS 10 vorinstallierte Home-App zu konfigurieren und zu steuern – sowie mit anderen HomeKit-kompatiblen Geräten zu sogenannten Szenen zusammenzufassen, die sich gemeinsam ansteuern lassen.

“Außerdem werden die Produkte dann mit weiterem über HomeKit, Google Assistant und Amazon Alexa aktiviertem Zubehör wie Thermostaten, Türschlössern, Sensoren, Ventilatoren oder Rollläden kompatibel sein”, betont Ikea. Der Möbelkonzern beabsichtigt in Zukunft weitere Heimautomatisierungsprodukte auf den Markt zu bringen, sie sollen “in den nächsten Jahren” erscheinen.

Trådfri ist im Vergleich zu anderen vernetzten Lichtsystemen vergleichsweise günstig: Das Gateway kostet knapp 30 Euro, E27-LED-Birnen gibt es ab einem Einzelpreis von 10 Euro. Die Leuchten werden per ZigBee-Funk angesteuert, neben der Steuerung per App respektive Gateway verkauft Ikea die Lampen auch in Kombination mit einem Bewegungsmelder, Dimmer sowie einem Fernbedienungsschalter.

Mehr zum Thema:

(lbe)