Twitter stellt Musik-Dienst mit App vor

Die iPhone- und Web-App soll dem Auffinden neuer Musik dienen und greift dazu auf die Daten des Kommunikationsdienstes zurück. Vorerst ist der Dienst in Deutschland nicht zugänglich.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge
Von
  • Leo Becker

Twitter hat am Donnerstag den Dienst #music vorgestellt, der Nutzern das Auffinden neuer Musik ermöglichen soll. Dafür bedient dieser sich der Aktivitätsdaten des Kommunikationsdienstes und zeigt beispielsweise an, welche Musiktitel gerade besonders populär sind oder von den Personen weitergegeben werden, denen der Nutzer folgt. Zusätzlich lässt sich einsehen, welchen anderen Künstlern ein Musiker auf Twitter folgt. Anhören lassen sich die jeweiligen Titel in voller Länge über Spotify und Rdio oder als 90-Sekunden-Vorschau per iTunes.

Die App zeigt unter anderem an, welche Musik gerade auf Twitter populär ist

(Bild: Twitter)

Die App schlägt außerdem weitere Musik vor – basierend auf den Künstlern, denen man bereits folgt. Der Dienst Twitter #music ist per Browser über music.twitter.com oder eine kostenlose iPhone-App zugänglich, diese setzt mindestens iOS 6.0 voraus. Vorerst bleibt das Angebot allerdings auf USA, Kanada, Großbritannien, Irland, Australien sowie Neusseeland begrenzt – weitere Länder und eine Android-App folgen "im Laufe der Zeit". (lbe)