Twitter testet automatische Videowiedergabe in iOS-App

Videos starten auf Twitter künftig von selbst, sobald sie in das Blickfeld des Nutzers geraten – das soziale Netzwerk hat mit einem Testlauf der "Autoplay"-Funktion in der iPhone- und iPad-App begonnen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Twitter

(Bild: dpa, Arno Burgi)

Von
  • Leo Becker

Ebenso wie Facebook und Instagram will auch Twitter Videos künftig automatisch abspielen, um die Aufmerksamkeit des Nutzers darauf zu lenken. Dies meldet AdvertisingAge – die Funktion sei derzeit aber noch als "kleiner Test" auf wenige US-Nutzer der iPhone- und iPad-App beschränkt. Der automatische Start der Wiedergabe gilt für Video-Werbung, bestimmte Angebote von Video-Partnern sowie kurze Filmchen, die auf Twitters hauseigener Videoplattform veröffentlicht wurden.

Derzeit probiert Twitter unter anderem aus, entweder das gesamt Video in Dauerschleife wiederzugeben oder nur die ersten sechs Sekunden abzuspielen und stets zu wiederholen. Der Ton bleibt dem Bericht zufolge in beiden Fällen stummgeschaltet, das Video "klein" im Feed – die Vollbildwiedergabe beginnt erst, wenn der Nutzer es auswählt. Wann die Autoplay-Funktion allgemein auf Twitter eingeführt, bleibt vorerst offen.

Twitter hat davon unabhängig einen "Qualitäts-Filter" eingeführt, der derzeit allerdings nur verifizierten Nutzern zur Verfügung steht. Ist dieser aktiviert, sollen alle Tweets mit Bedrohungen, Beschimpfungen und von "verdächtigen Accounts" automatisch aus der Benachrichtigungs-Timeline entfernt werden. Durch eine Partnerschaft mit dem Ortsdienst Foursquare soll jedem Tweet künftig eine spezifische Lokalität angehängt werden können. (lbe)