Menü
Mac & i

Under Armour übernimmt Sport-Apps Endomondo und MyFitnessPal

Der Sportartikelhersteller Under Armour hat die Ernährungs- und Fitness-Apps MyFitnessPal und Endomondo übernommen – für rund eine halbe Milliarde Dollar. Die beiden Apps haben zusammen angeblich 100 Millionen Nutzer.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Sportartikelhersteller gibt 560 Millionen Dollar für Fitness-Apps aus

MyFitnessPal zählt Kalorien und gehört nun Under Armour

Anzeige
Apple iPhone 6, 16GB, grau
Apple iPhone 6, 16GB, grau ab € 265,–

Die populäre Ernährungs-App MyFitnessPal gehört nun Under Armour. Der Sportartikelhersteller hat den Dienst, der angeblich über 80 Millionen registrierte Nutzer zählt, für 475 Millionen Dollar gekauft. MyFitnessPal kombiniert das Zählen von Kalorien mit der Aufzeichnung von Fitness-Aktivitäten und registriert unter anderem zurückgelegte Schritte mit im Smartphone integrierten Sensoren.

In einem Blog-Beitrag versichert der Chef von MyFitnessPal, dass sich nichts ändert: Die App bleibe kostenlos und der Nutzer besitze seine Daten – Under Armour werde diese "niemals an Dritte verkaufen".

In einem zweiten Deal hat Under Armour die dänische App Endomondo für 85 Millionen Dollar übernommen. Sie zeichnet Sportaktivitäten auf und soll als Trainer dienen. Insgesamt zähle man nun rund 120 Millionen Nutzer auf der hauseigenen Fitness-Plattform, erklärte Under-Armour-Chef Kevin Plank. Der Hersteller verspricht sich von den Aufkäufen "einmalige Einsichten in Gesundheits- und Fitnessdaten".

Under Armour folgt damit dem Rivalen Nike, der schon früh auf Sport-Apps und eine digitale Community rund um Fitness gesetzt hat. (lbe)