zurück zum Artikel

Untersuchung: Gefälschte iPhone-Netzteile stellen Gefahr dar Update

iPhone-Netzteil

Von 400 im Online-Handel bezogenen gefälschten Apple-Netzteilen fielen 99 Prozent in einem Sicherheitstest durch, warnt ein Handelsverband. Der iPhone-Hersteller geht seit längerem gegen Amazon-Händler vor.

Der britische Handelsverband Chartered Trading Standards Institute (CTSI) hat vor dem Kauf gefälschter Apple-Netzteile gewarnt. Diese können lebensgefährlich sein: Von 400 im Online-Handel bezogenen gefälschten iPhone-Netzteilen fielen 397 in einem simplen Sicherheitstest durch. Sie können wegen mangelnder Isolierung zu Stromschlägen führen, wie eine Untersuchung von Spezialisten ergab[1].

Die Prüfer haben die gefälschten Apple-Netzteile von unterschiedlichen Händlern in acht Ländern bezogen, darunter in den USA, Kanada, China und Australien. Gefälschte Netzteile seien eine "unbekannte Größe, die Sie ihr Haus oder gar ihr Leben kosten kann", schreibt der Verband und empfiehlt, die Steckerpassform sowie die Sicherheitsmarkierungen vor dem Kauf zu prüfen – wobei sich etwa das CE-Siegel leicht fälschen lasse. Die CTSI rät, nur echte Produkte des Herstellers einzusetzen und niemals ein beschädigtes Netzteil oder Ladekabel zu gebrauchen.

Apple hat jüngst in den USA eine Firma verklagt[2], die angeblich gefälschte Netzteil über Amazon.com vertrieben hat. Nach einer Untersuchung des Konzerns hat es sich bei "fast 90 Prozent" der bei Amazon-Händlern in den USA angebotenen Apple-Ladeprodukten und Lightning-Kabel um Fälschungen gehandelt, die die Verkäufer jeweils als echt deklariert hatten. Die gefälschten Lade-Accessoires weisen auch laut Apple oft Mängel auf und können “überhitzen, Feuer fangen und tödliche Stromschläge verursachen".

[Update 5.12.2016 14:40 Uhr] Apple erklärt in Support-Dokumenten, wie man gefälschtes Lightning-Zubehör erkennen kann[3] und wie das Zertifizierungsetikett der Original-USB-Netzteile für iPhone und iPad aussieht[4]. Seit Anfang des Jahres kann man bestimmte, ältere Original-Netzteilstecker bei Apple tauschen lassen[5], da bei diesen möglicherweise die Stifte herausbrechen. (lbe[6])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3551317

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.tradingstandards.uk/news-policy/news-room/2016/warning-over-fake-chargers-and-second-hand-electrics
[2] https://www.heise.de/meldung/Apple-sucht-nach-gefaelschtem-Zubehoer-auf-Amazon-com-3354369.html
[3] https://support.apple.com/de-de/HT204566
[4] http://www.apple.com/de/power-adapters/
[5] https://www.heise.de/meldung/iOS-Geraete-und-Macs-Apple-ruft-Netzteilstecker-zurueck-3086484.html
[6] mailto:lbe@heise.de