Menü
Mac & i

Update für Apple-Remote-Desktop-Client

Version 3.8.4 soll ein Problem bei dem Fernwartungswerkzeug lösen, das ein Teilen des Bildschirms unmöglich machen konnte.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Update für Apple-Remote-Desktop-Client

Apple Remote Desktop unter Yosemite.

(Bild: Apple)

Apple hat der Client-Version seines Fernwartungstools Apple Remote Desktop ein Bugfix-Update verpasst. Die neue Version 3.8.4 steht über die Softwareaktualisierung in der Mac-App-Store-Anwendung zum Download bereit und ist ab OS X 10.8.5 lauffähig.

Die Aktualisierung soll ein Kompatibilitätsproblem zwischen Admin-Rechnern mit OS X 10.10 und Clients mit älteren OS-X-Versionen (z.B. Mavericks oder Mountain Lion) lösen. Dieses konnte dazu führen, dass das Teilen des Bildschirms nicht mehr möglich war. Wie häufig der Bug auftrat, ist unklar – Apple machte dazu keine Angaben.

Daneben soll Apple Remote Desktop Client 3.8.4 auch noch die allgemeine Stabilität und Zuverlässigkeit der Software erhöhen; nähere Details dazu wurden nicht genannt. Apple Remote Desktop kostet im Mac App Store aktuell knapp 80 Euro. Die dort verfügbare Version setzt mindestens OS X 10.9 voraus. (bsc)