Menü
Mac & i

Update für Heise-Zeitschriften-Apps behebt Fehler

Version 2.1.4 der iPad-Apps von c't, Mac & i, iX, Technology Review, c't Digitale Fotografie und c't Hardware-Hacks verbessert die Suche und ist schneller.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 41 Beiträge

Das Inhaltsverzeichnis von Mac & i Heft 1/2014 auf dem iPad

Seit dem heutigen Dienstag steht Version 2.1.4 für alle iPad-Zeitschriften-Apps aus dem Heise-Verlag zum Download im App Store bereit. Sie behebt Fehler, die bei einigen Lesern hartnäckige Probleme, in seltenen Fällen sogar Abstürze verursachten. Obendrein haben unsere Entwickler einige Dinge im Hintergrund verbessert, die sich auch auf die Performance der App positiv auswirken. Die Suchfunktion merkt sich jetzt eingetippte Suchbegriffe.

Das technische Fundament ist schon seit längerem iOS-7-optimiert und bei den Apps von c't, Mac & i, iX, Technology Review, c't Digitale Fotografie sowie c't Hardware Hacks identisch: Wer ein Heft antippt, landet in einer Übersicht, die alle enthaltenen Artikel wie auf einer Wäscheleine nebeneinander anordnet – hier kann man sich durchs ganze Heft bewegen, vom Titelbild bis zur letzten Seite.

Ein Fingertipp auf einen Artikel öffnet diesen serienmäßig in der neuen HTML-Ansicht. Der Text steht in einstellbarer Schriftgrößer gut lesbar einspaltig untereinander, zum Weiterlesen schiebt man ihn einfach nach oben. Die Bilder, Videos, Tabellen und Kästen sind links davon platziert und lassen sich per Fingertipp vergrößern. Wo möglich, stellt die Redaktion Bonusmaterial wie Bildergalerien und Videos zur Verfügung. Per Knopfdruck wechselt man ins Original-Layout und wieder zurück.

Eine Gratisausgabe steht jeweils zum kostenlosen Download in der App bereit. (Plus-)Abonnenten lesen ihre Hefte gratis, wenn sie in den Einstellungen ihre Zugangsdaten eingeben (wer noch keine hat, kann sich auf abo.heise.de registrieren). Einen ausführlichen Artikel zur Version 2 mit Bildergalerie lesen Sie bei Mac & i. Häufige Fragen haben wir in einer FAQ beantwortet.

iPhone-Versionen der Apps sind in Vorbereitung, Android-Ausgaben für Smartphones ebenfalls. Für die iX ist letztere bereits erhältlich. (se)