Menü
Mac & i

Update für Xcode behebt Fehler

Version 6.3.1 von Apples Entwicklungsumgebung für iOS und OS X soll verschiedene potenziell problematische Bugs ausmerzen, die sich in die Vorversion eingeschlichen hatten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Update für Xcode behebt Fehler

(Bild: Screenshot Apple.com)

Apple hat seine erst Anfang April aktualisierte Entwicklungsumgebung Xcode erneut angefasst. Version 6.3.1, die in der Nacht zum Mittwoch erschien, stellt ein reines Bugfix-Update dar.

Laut der Apple-typisch schweigsamen Release Notes bringt das Update eine "verbesserte Stabilität" sowie die Behebung mehrerer "kritischer Probleme". Diese betreffen unter anderem den Bereich Playgrounds zum schnellen Erstellen von Swift-Anwendungen – was genau hier in der Vorversion defekt war, teilt Apple aber zunächst nicht mit.

Bugs steckten außerdem im Debugger und Apples Interface Builder. Auch hier fehlen bislang Detailinformationen. Xcode 6.3.1 kommt schon wie die Vorversion mit Swift-Version 1.2 und aktualisierten SDKs für OS X 10.10 Yosemite und iOS 8.3. Es ist kostenlos, knapp 2,6 GByte groß und läuft ab OS X 10.10.

Parallel zu Xcode 6.3.1 hat Apple auch seine Kommandozeilen-Werkzeuge (Command Line Tools) für die Entwicklungsumgebung auf Version 6.3 gebracht. Diese werden als Update für OS X im Mac App Store bereitgestellt. (bsc)