Updates für Mac Office 2004, 2008 und 2011

Microsoft hat die verschiedenen Versionen seines Büropakets um eine Sicherheitslücke in Excel bereinigt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Ben Schwan

Benutzer von Microsofts Mac-Büropaket sollten möglichst bald die Update-Funktion ansteuern: Der Softwarekonzern hat Aktualisierungen für Microsoft Office 2004 for Mac, Microsoft Office 2008 for Mac sowie Microsoft Office for Mac 2011 veröffentlicht. Alle drei Updates beheben eine Sicherheitslücke in Excel, die zur Ausführung von Code missbraucht werden könnte. Der Fehler steckte bereits in den PC-Versionen von Excel und mehrerer seiner Unterprogramme.

Ebenfalls betroffen ist der kostenlose Open XML File Format Converter for Mac. Die Aktualisierungen sind zwischen 13 (MacOffice 2004) und 333,1 MByte (MacOffice 2008) groß. Microsoft warnt, dass ungepatchte Versionen mit manipulierten Excel-Dokumenten angegriffen werden könnten. Diese könnten dann Code mit den Rechten des eingeloggten Nutzers ausführen. Ein Mac-Exploit für die Sicherheitslücke scheint bislang allerdings nicht zu kursieren. (bsc)