Menü
Mac & i

Updates für Pages, Numbers und Keynote für Mac und iOS

Apple hat seine mittlerweile kostenlosen iWork-Programme für alle Plattformen aktualisiert. Verbessert wurden unter anderem die Funktionen zur Zusammenarbeit.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 19 Beiträge
Updates für Pages, Numbers und Keynote für Mac und iOS

Die iWork-Apps sind auf Mac, iPhone und iPad lauffähig.

(Bild: Apple)

Nutzer von Apples hauseigenem Büropaket sollten einen Blick in die Softwareaktualisierung werfen. Seit Dienstagabend stehen neue Versionen der Textverarbeitung Pages, der Tabellenkalkulation Numbers und des Präsentationsprogramms Keynote zum Download bereit – sowohl für macOS als auch iOS. Die Neuerungen fallen recht breit aus.

Numbers erreicht unter macOS nun Version 4.2 und unter iOS Version 3.2. Integriert sind laut Apple nun "500 professionell gezeichnete Formen", mit denen man sein Design bereichen kann – sie sind über eine eigene Mediathek anwählbar. Kommentare lassen sich nun beantworten und Konversationen kann man in Thread-Form beitreten. Es gibt eine neue Druckvorschau für Tabellen, die gemeinsam bearbeitet werden und Verbesserungen bei der Autokorrektur und den Textersetzungen. Die Funktionen "Aktien" und "Währungen" bedienen sich nun des Schlusskurses des vorherigen Handelstages.

Pages 3.2 für iOS und Pages 6.2 für macOS bringen ebenfalls 500 neue Formen mit, auch hier sind die neuen Kollaborationsfunktionen integriert. Zudem gibt es Verbesserungen bei den Textfeldern, den Seitenminiaturen und dem Export von ePub-Büchern. Seitenränder, Kopf- und Fußzeilen sowie Papierformate lassen sich auch bei kollaborativen Dokumenten ändern. Keynote 3.2 für iOS und Keynote 7.2 für macOS bringen ebenfalls neue Formen und Verbesserungen bei der Zusammenarbeit. Es gibt eine neue Folienansicht namens Leuchttisch, die ein schnelleres Umorganisieren erlauben soll.

Keynote, Pages und Numbers sind mittlerweile grundsätzlich kostenlos nutzbar. Apple hatte die Apps zuvor nur beim Kauf neuer Geräte gratis gestellt. Unter iOS ist iOS 10 Mindestvoraussetzung, auf dem Mac sollte es mindestens macOS 10.12 sein. (bsc)