Menü
Mac & i

VW: Keine Gespräche mit Apple und Google über Partnerschaft

Eine Zusammenarbeit mit den Konzernen sei nicht geplant, erklärte der Volkswagen-Chef. Einem Bericht zufolge hatten auch BMW und Daimler Apple abblitzen lassen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 44 Beiträge

(Bild: Kristina Beer)

Anzeige
Apple iPhone 6s 16GB grau
Apple iPhone 6s 16GB grau ab € 273,09

Der derzeit größte Automobilhersteller Volkswagen plant im Zuge der anstehenden Veränderungen in der Autoindustrie keine Zusammenarbeit mit den IT-Konzernen Apple und Google. "Wir unterhalten uns nicht mit Apple und Google", betonte VW-Chef Matthias Müller am Donnerstag in Wolfsburg. Der Konzern hatte zuvor angekündigt, sich mehr für Partnerschaften und strategische Beteiligungen zu öffnen.

"Die Zeiten, in denen unsere Branche sich abgeschottet hat, gehören endgültig der Vergangenheit an", so Müller. Mit welchen Firmen nun im Einzelnen Partnerschaften geplant sind, wollte der VW-Chef nicht sagen. Einem vorausgehenden Bericht zufolge hatten BMW und Daimler den iPhone-Hersteller abblitzen lassen, es sei dabei um Produktionsverträge gegangen.

Volkswagen unterstützt inzwischen allerdings sowohl Apples CarPlay als auch Android Auto in Neuwagen – erste Bestrebungen der beiden US-Unternehmen, die mobilen Betriebssysteme in das Infotainmentsystem von Fahrzeugen zu integrieren.

Zu den Zukunftsthemen in der Autobranche zählt die Digitalisierung und umfassende Vernetzung der Fahrzeuge. Den klassischen Autoherstellern droht in diesem neuen Geschäft auch Konkurrenz aus der IT-Branche: Google führt längst öffentliche Testfahrten eines hauseigenen autonomen Fahrzeuges durch, Apples Auto-Ambitionen gelten in der Branche als "offenes Geheimnis". Der Konzern stellte jüngst den Tesla- und vormaligen Aston-Martin-Entwicklungschef ein. (Mit Material der dpa) / (lbe)