Menü
Mac & i

Verwirrung um Vorschau auf Swift 3.0

Vorige Woche tauchte auf dem offiziellen Server von Apples neuer Programmiersprache eine Preview der nächsten Hauptversion auf – doch die kam offenbar verfrüht.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 119 Beiträge

(Bild: Apple)

Entwickler, die auf Swift 3.0 warten, konnten vorigen Mittwoch kurzzeitig eine Preview-Version herunterladen – obwohl Apple diese laut offiziellem Blog erst für vier bis sechs Wochen nach dem 12. Mai angekündigt hatte. Es ist unklar, warum der Download so früh bereitstand und ob das Paket bereits vollständig war – kurze Zeit nach der Veröffentlichung wurde die Bezeichnung im Snapshot-Bereich von "Swift 3.0 Preview 1" in "Trunk Development (master)" umbenannt.

Passender wäre es ohnehin, wenn die Swift 3.0 Preview 1 erst um den 13. Juni herum publiziert würde – dann beginnt in San Francisco Apples jährliche Entwicklerkonferenz WWDC. Swift 3.0 soll eine ganze Reihe von Änderungen bringen und final "Ende 2016" bereitstehen.

Swift soll mit der neuen Version stabiler und reifer werden – was nicht nur für die Sprache, sondern auch für die Entwicklung selbst gilt. Eine Quellcode-Kompatiblität zu Swift 2.2 ist nicht zu erwarten, dafür soll Swift 3 mit 3.x-Releases sowie sogar mit Swift 4 und höher kompatibel sein – zumindest ist das Apples Bemühen.

Es gibt zahlreiche Verbesserungen unter anderem beim Import von Objective-C-APIs, bei der Tooling-Qualität und bei verschiedenen Funktionsparametern. Eine Übersicht der bereits festgeschriebenen Neuerungen kann hier eingesehen werden. Die Entwicklercommunity will Swift auch auf FreeBSD, Raspberry Pi, Android, Windows und weitere Systeme holen. (bsc)