Menü
Mac & i

Verwirrung um unbekannte Macs in "Mein iPhone suchen"

Mac-Gebrauchtkäufer sollten aufpassen: Der Vorbesitzer kann das Gerät unter Umständen weiterhin orten und löschen – auch nach der Neuinstallation des Betriebssystem.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge
Verwirrung um unbekannte Macs in "Mein iPhone suchen"

"Meinen Mac suchen" steckt am unteren Ende der iCloud-Einstellungen

Mehrere Nutzer haben bemerkt, dass ihnen unbekannte Macs unter "Mein iPhone suchen" respektive "Meinen Mac suchen" auftauchen, wie 9to5Mac berichtet. Offenbar handelt es sich in den geschilderten Fällen nicht um eine Fehlanzeige des Apple-Dienstes zur Fernortung, sondern um eine nicht vollständige Trennung der mit iCloud verknüpften Geräte vor Verkauf oder Weitergabe.

Im Unterschied zu iOS-Geräten muss die Verbindung mit "Meinen Mac suchen" nämlich explizit gelöst werden, das Abmelden von iCloud und die Neuinstallation des Betriebssystems allein reichen offenbar nicht aus.

Insbesondere Käufer eines Gebrauchtgerätes sollten dies unbedingt im Kopf behalten, denn der Vorbesitzer ist dadurch in der Lage, weiterhin den Aufenthaltsort des Macs zu ermitteln und diesen jederzeit plötzlich aus der Ferne zu löschen. Die Verknüpfung mit der alten Apple ID scheint, wie bereits erwähnt, die frische Installation des Betriebssystems zu überdauern und selbst dann weiter zu bestehen, wenn der Neubesitzer seinen iCloud-Account hinterlegt – aber "Meinen Mac suchen" nicht aktiviert.

Erst die Inbetriebnahme der Schutzfunktion mit den neuen Account löst nach einem Hinweis die Verknüpfung mit dem Nutzerkonto des Vorgängers. Es empfiehlt sich also, dies bei einem gebrauchten Mac stets sicherheitshalber durchzuführen, auch wenn man die Funktion anschließend wieder abschaltet.

In einem Support-Dokument über die "Vorbereitung Ihres Mac-Computers auf einen Verkauf oder eine Weitergabe" beschreibt Apple das nötige Prozedere für den Verkäufer im Detail. Darunter fällt auch, "Meinen Mac suchen" in den iCloud-Einstellungen manuell zu deaktivieren bevor man sich ganz bei iCloud abmeldet – automatisch wird die Verknüpfung nicht gelöst. Apple empfiehlt dasselbe Vorgehen übrigens auch für iMessage – Nutzer sollten sich bei dem Kommunikationsdienst auf dem Mac unbedingt abmelden, bevor sie das Gerät an Dritte abtreten. (lbe)