Videoqualität bei Apple TV+ wieder normal

Nachdem der iPhone-Konzern die Auflösung aufgrund der Corona-Krise teils drastisch reduziert hatte, kann man Videos nun wieder in vollem 4K ansehen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge

Apple TV+.

(Bild: Apple)

Von

Nutzern von Apples Streamingdienst TV+ ist aufgefallen, dass sich die Videoqualität seit einigen Tagen wieder erhöht hat. Das Unternehmen hatte im März – mit Beginn der Coronaviruskrise – damit begonnen, in betroffenen Weltregionen die maximale Bandbreite seiner Übertragungen zu reduzieren, um Internetknoten nicht zu überlasten. Nutzer mussten mit geringeren Bitraten für den Dienst Vorlieb nehmen, der 5 Euro im Monat kostet und Zugriff auf die Exklusivserien des iPhone-Konzerns ermöglicht.

Zuvor waren alle Apple-TV+-Inhalte in HD und 4K erhältlich. Seit dem 21. März bemerkten User jedoch ein deutlich verpixelteres Bild, wenn sie ihren Sitz in der Europäischen Union hatten. Zu sehen waren dabei mehr Artefakte und eine Auflösung, die teilweise bei 670 Bildpunkten in der Vertikalen lag. Bei Apple TV+ fiel der Unterschied zum Standardangebot besonders krass auf – viele User sind hier 4K HDR gewohnt. Entsprechende TV-Geräte oder Monitore machten die Datenratenreduzierung besonders gut sichtbar.

Lesen Sie auch

Apple war mit der Maßnahme Forderungen der EU-Kommission nachgekommen. Diese hatte die Streamingdienste aufgefordert, ihre Bitraten zu verringern, um Probleme bei den Providern zu vermeiden, die gleichzeitig mit der Bereitstellung von Kapazitäten für die vielen im Homeoffice arbeitenden Menschen beschäftigt waren. Neben Apple TV+ reduzierten auch Netflix, Disney+ sowie sogar Googles YouTube ihre Bandbreiten.

Mittlerweile sind die 4K-Bilder bei TV+ wieder zurückgekehrt. Der Konzern hatte drastischere Maßnahmen ergriffen als die Konkurrenz und Standardauflösungen manchmal sogar unterboten. Das Unternehmen wollte die Änderungen für einen Monat umsetzen. Neben Apple sind auch andere Dienste mittlerweile wieder mit HD- und 4K-Streams am Start. Dazu gehört Netflix, wo 4K-HDR mit bis zu 15 Megabit pro Sekunde übertragen wird, auch die HD-Datenströme kommen wieder mit voller Bandbreite.

(bsc)