Menü
Mac & i

Vodafone: CallYa-Flex-App fürs iPhone geht endlich wieder

Wochenlang konnten Kunden des Prepaid-Tarifs unter iOS keine Einstellungen mehr vornehmen. Ein Update soll die Probleme beheben.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Die CallYa-Flex-App übernimmt wichtige Einstellungsfunktionen.

(Bild: Vodafone)

Vodafone hat seine seit mehreren Wochen nicht mehr funktionierende CallYa-Flex-Tarif-Anwendung fürs iPhone geflickt. Die zum Wochenende erschienene Version 1.4 soll laut Angaben des Providers "kleine Fehler in der App" beheben, was eine Untertreibung ist: Ohne die Aktualisierung ist die Anwendung unter iOS 11.3 schlicht nicht verwendbar.

Die App blieb bei der Anzeige der Startseite eingefroren und nahm keine weiteren Eingaben entgegen, was auch bedeutete, dass iPhone-Nutzer die Hauptfunktionen der Prepaid-Offerte – die Möglichkeit, verschiedene Kontingente zuzuordnen oder nachzubuchen – nicht mehr auf ihrem Gerät nutzen konnten. Auch die Verbauchsanzeige streikte.

Im Forum des Konzerns hatte es vor elf Tagen erstmals eine "Einmeldung" zu dem Thema gegeben. "Fehlerbild: Startseite bleibt weiß oder unscharf. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung und melden uns, sobald wir sie haben", hieß es dort. In einem Update teilte Vodafone schließlich mit, man habe den Fehler gefunden und behoben. Apple stelle "schnellstmöglich die neue Version zur Verfügung". Dies geschah dann zum Wochenende.

Mit der CallYa-Flex-App erhalten Nutzer Details über das aktuelle Guthaben und die übriggebliebenen Einheiten im Paket. Diese lassen sich über die App auch wieder auffüllen. Daneben kann man seinen "Wunsch-Tarif" konfigurieren und so beispielsweise mehr "Highspeed-MByte" hinzubuchen oder mehr SMS. Daneben bietet die App eine Nutzungsübersicht der letzten vier bis zwölf Wochen und die Möglichkeit, Guthaben zu übertragen oder von anderen Nutzern anzufordern. So lassen sich beispielsweise 1,75 GByte an LTE-Datenvolumen und 50 Minuten Telefonie/SMS für 10 Euro pro Monat buchen.

Im App Store hatten die technischen Probleme zu massiven Beschwerden und zahlreichen schlechten Bewertungen der App geführt, im Vodafone-Forum diskutierten frustrierte Nutzer den Wechsel zu anderen Anbietern. Während die iOS-App streikte, hatten Android-User keine Probleme, die App lief dort wie gehabt. (bsc)