Menü

Vorwurf des sexuellen Missbrauchs: Apple legt TV+-Film auf Eis

In "The Banker" wird die Geschichte eines afroamerikanischen Unternehmers geschildert. Dessen Töchter brachten nun schwerwiegende Anschuldigungen auf.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 43 Beiträge

Szene aus "The Banker".

(Bild: Apple)

Von

Apple hat einen für seinen Streamingdienst TV+ angekündigten Film zunächst aus dem Programm genommen. In "The Banker", für den der Konzern bereits Trailer verbreitet hatte, geht es um einen afroamerikanischen Unternehmer, der in den Sechzigerjahren in den Vereinigten Staaten versucht, ein Immobilien- und Finanzimperium aufzubauen, indem er einen weißen Strohmann einsetzt.

Hauptdarsteller sind Anthony Mackie und Samuel L. Jackson. Die Premiere des Streifens beim Filmfestival AFI Fest in Hollywood, die für November geplant war, bevor er auf Apple TV+ anläuft, wurde ebenfalls gestrichen, genauso wie die aktuell laufende Marketingkampagne mit den Schauspielern.

Grund für Apples Entscheidung sind Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs beziehungsweise der sexuellen Belästigung, die die Töchter des in "The Banker" porträtierten Finanzmannes gemacht haben – gegen ihren Stiefbruder. Dieser war als Ko-Produzent an dem Projekt beteiligt, stand den Filmemachern beratend zur Seite und soll die Frauen in ihrer Kindheit über mehrere Jahre misshandelt haben. Weiterhin stehen Vorwürfe im Raum, laut denen die Story für den Film verändert wurde – so sollen die Opfer selbst und ihre Mutter, die zweite Frau des Hauptcharakters, im Drehbuch nicht vorkommen.

Apple reagierte in einem Statement mit den Worten, man habe "The Banker" in diesem Jahr aufgrund der unterhaltsamen und lehrreichen Hintergrundgeschichte erworben, in der es "um soziale Veränderung und Finanzwissen" gehe. Man habe nun erfahren, dass es "Bedenken" zu dem Film gebe. Man schaue sich diese nun zusammen mit den Filmemachern an und habe daher die Premiere auf dem AFI Fest gestoppt.

Ob "The Banker" noch auf Apple TV+ gezeigt wird, bleibt unklar. Ursprünglich hatte Apple nach Kinovorführungen im Dezember – um dem Streifen Chancen für den Gewinn von Filmpreisen zu geben – an ein Streaming-Release im Januar gedacht.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple TV 32GB 2017 (MR912ZD/A)

Apple TV HD

Apple TV  4K 32GB (MQD22FD/A)

Apple TV 4K 32 GByte

Apple TV  4K 64GB (MP7P2FD/A)

Apple TV 4K 64 GByte

LG Electronics OLED 55C97LA

LG OLED TV 55"

Apple HomePod schwarz (MQHW2B/A)

Apple HomePod

Weitere Angebote für Apple TV 32GB 2017 (MR912ZD/A) im Heise‑Preisvergleich

(bsc)