WLAN-Anrufe: O2 schaltet Multicard-Nutzer frei

Nutzer mit mehreren O2-SIMs können nun auch per WLAN telefonieren. Auf dem iPhone steht die Funktion ab iOS 10.1 bereit.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge
WLAN Call auf dem iPhone

In der Statusleiste signalisiert das iPhone an der Stelle des Netzbetreibernamens, ob WLAN-Telefonie gerade aktiv ist.

Von
  • Leo Becker

Der Netzbetreiber O2 hat nun alle Multicard-Nutzer für die seit iOS 10.1 auf dem iPhone verfügbare Funktion "WLAN-Anrufe" freigeschaltet. Mit der WLAN-Telefonie bleibt der Nutzer bei fehlender Mobilfunkabdeckung weiter unter der eigenen Rufnummer erreichbar und kann Anrufe tätigen – solange eine WLAN-Verbindung besteht.

Der "WLAN Call" ist allerdings nur mit der Haupt-SIM möglich, betont der Mobilfunkanbieter – also mit der Karte, die auch für den SMS-Empfang freigeschaltet ist. Um die WLAN-Anrufe auf dem iPhone zu nutzen, muss diese in den Einstellungen unter "Telefon" aktiviert werden.

Um die WLAN-Telefonie nutzen zu können, ist ein LTE-fähiger Laufzeitvertrag Voraussetzung, Prepaid-Kunden bleiben ausgeklammert. Die Telekom konnte die Funktion auf dem iPhone schon mit iOS 10.0 einführen, Vodafone und O2 folgten mit iOS 10.1.

Bei Telekom und O2 ist WLAN Call kostenlos und lässt sich auch im Ausland verwenden – die WLAN-Anrufe werden so abgerechnet, als sei der Nutzer in Deutschland. Je nach Tarif und Zielnummer kann dies allerdings eine Kostenfalle darstellen.

Bei Vodafone muss der Nutzer die Option "Wifi Calling" in vielen Tarifen erst hinzubuchen, sie kostet 3 Euro im Monat extra. Bei der Telekom sind die WLAN-Anrufe Teil der VoLTE-Option, die Kunden mit Laufzeitverträgen kostenfrei aktivieren können. (lbe)