Menü
Mac & i

WWDC: Apple stellt neben Siri-Lautsprecher angeblich auch neue iPads vor

Für Pfingstmontag hat der iPhone-Hersteller zur Keynote geladen. Einem üblicherweise gut informierten Analysten zufolge gibt's gleich mehrfach neue Hardware.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge
WWDC: Apple stellt neben Siri-Lautsprecher angeblich auch neue iPads vor

Der Siri Speaker könnte Apples Mac Pro ähneln.

(Bild: Mockup von iFunnyVlogger / Twitter)

Anzeige
Apple iPad Pro 9.7" 32GB grau (MLMN2FD/​A)
Apple iPad Pro 9.7" 32GB grau (MLMN2FD/​A) ab € 609,90

Apple will neben einem Alexa-Echo-Konkurrenten mit der Sprachassistentin Siri am 5. Juni zur WWDC-Keynote offenbar auch neue iPad-Pro-Modelle vorstellen. Das berichtet Ming-Chi Kuo vom Bankhaus KGI Securities aus Taiwan, der über gute Kontakte in Apples Lieferkette verfügt und häufig in seinen Vorhersagen richtig liegt.

Wie der Analyst in einem Bericht an Investoren schreibt, der zum Wochenende bekannt wurde, liegt die Chance für das Erscheinen eines komplett neuen iPad Pro mit 10,5-Zoll-Bildschirm "bei mehr als 70 Prozent". Das Gerät soll den Formfaktor des iPad Pro 9,7 haben, aber über einen weitgehend randlosen Bildschirm verfügen. 5 bis 6 Millionen Einheiten werde Apple im Finanzjahr 2017 wohl absetzen können, was 15 Prozent aller iPad-Lieferungen entspreche. "Das neue Design wird die Nutzererfahrung verbessern und dem Gerät helfen, im Unternehmensbereich sowie im kommerziellen Sektor Fuß zu fassen", so Kuo.

"Höher als 50 Prozent" ist laut Kuo wiederum die Wahrscheinlichkeit, wonach Apple einen "Siri Speaker" zur WWDC einführt. Der Analyst behauptet erstmals, dass Apple dem Lautsprecher auch einen "Touchscreen" verpassen wird. Apples Marketingchef Phil Schiller hatte in Interviews bereits betont, für wie wichtig er diesen hält und dass ein Bildschirm bei Konkurrenzsystemen fehle. Allerdings hatte Amazon erst kürzlich mit dem Echo Show einen Alexa-Lautsprecher mit Bildschirm angekündigt.

Der Siri Speaker könnte optisch an den Röhren-Mac-Pro erinnern, meinen Beobachter. Apple hat mit Beats eine Tochter, die sich im Bereich Audioprodukte auskennt. Ob der "Siri Speaker" ein Apple- oder ein Beats-Produkt sein wird, bleibt abzuwarten – allerdings dürfte Apple für ein solch wichtiges Gerät wohl die Hauptmarke verwenden. Auch die komplett drahtlosen Ohrstöpsel AirPods, die nach wie vor so gut wie nicht zu kriegen sind, werden als Apple-Produkt angeboten.

Neben dem neuen 10,5-Zoll-iPad und dem "Siri Speaker" könnte Apple auch sein iPad Pro 12,9 überholen, die aktuelle Variante stammt von 2015. Das iPad Pro 9,7 kam wiederum im Frühjahr 2016 auf den Markt – es wird womöglich durch das 10,5-Zoll-Modell ersetzt. Nutzer erhoffen sich außerdem neue Macs. So warten sie seit langem auf neue iMacs und Mac minis. Auch das MacBook Retina wurde zuletzt im Frühjahr 2016 überholt. (bsc)