zurück zum Artikel

WWDC-Sessions als Video

Wer es in diesem Jahr nicht [1] zur in der letzten Woche beendeten Apple-Entwicklerkonferenz WWDC geschafft hat oder dort keine Zeit für alle ihn interessierenden Sessions [2] hatte, muss nicht verzagen: Der Computerkonzern hat in der Nacht zum Mittwoch das komplette Vortragsprogramm [3] in Form von Videos online gestellt. Die über 100 Sessions werden über die Apple-Website und iTunes sowie nun auch via iTunes U [4] verbreitet.

Das Angebot reicht von Einführungen in bestimmte Frameworks über iOS-Grundlagen bis hin zu Tipps zum Umgang mit Audio- und Videoformaten. Freundlicherweise lässt Apple den Zugriff auf die Sessions auch für Mitglieder des Apple-Entwicklerprogramms [5] zu, die keinen kostenpflichtigen Vertrag abgeschlossen haben – zur Nutzung reicht eine Gratis-Registrierung. Apple ließ sich die Session-Filme noch vor wenigen Jahren teuer bezahlen und benötigte über einen Monat [6], um sie bereitzustellen. (bsc [7])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-1621641

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/meldung/WWDC-Ausverkauf-Westkuesten-Entwickler-sauer-auf-Apple-1561906.html
[2] https://www.heise.de/meldung/Apple-veroeffentlicht-WWDC-Agenda-1585948.html
[3] https://developer.apple.com/videos/wwdc/2012/
[4] https://www.heise.de/meldung/Virtuelle-Vorlesung-mit-iOS-1417433.html
[5] https://developer.apple.com/
[6] http://daringfireball.net/linked/2012/06/19/wwdc-2012-videos
[7] mailto:bsc@heise.de