Menü
Mac & i

Wall-Street-Legende Icahn schraubt Apple-Kursziel nach oben

Für den Börsenhai müsste der iPhone-Hersteller 1,4 Billionen US-Dollar wert sein. Glücken soll das unter anderem mit Apple-Autos und Fernsehern aus Cupertino – falls letztere irgendwann einmal kommen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Carl Icahn

(Bild: dpa, Andrew Gombert/Archiv)

Anzeige
Apple iPhone 6 16GB grau
Apple iPhone 6 16GB grau ab € 215,09

Carl Icahn hat in einem neuerlichen offenen Brief sein Kursziel für die Apple-Aktie deutlich angehoben. Seiner Meinung nach müssten die Anteilsscheine des iPhone-Herstellers bereits heute 240 US-Dollar wert sein – momentan stehen sie bei etwas mehr als 130.

Ginge der Wunsch des Börsenhais, der selbst einen Milliardenbetrag bei Apple investiert hat, in Erfüllung, wäre der Konzern aus Cupertino satte 1,4 Billionen Dollar wert. Zuvor hatte Icahn Apples Wert bereits auf eine Billion geschätzt.

In dem offenen Brief, der sich an Apple-Chef Tim Cook richtet, findet Icahn erneut warme Worte für das Management: Der Kurs sei richtig und die Firma werde weiter wachsen. Er glaube zudem, dass Apple bis zum Jahr 2020 ein eigenes Elektroauto bauen wird und dabei seine Erfahrungen bei der Herstellung von Hochleistungsbatterien nutzen werde.

Auch rechnet Icahn weiterhin damit, dass das Unternehmen in den Markt für TV-Geräte einsteigt – auch wenn Apple das Projekt laut einem Zeitungsbericht mittlerweile aufgegeben haben soll. Icahn forderte Apple dazu auf, sein (schuldenbasiertes) Aktienrückkaufprogramm auszubauen. (bsc)