Menü
Mac & i

Web-Zugriffe: iPad dominiert uneingeschränkt

Die iPad-Alternativen von Samsung, Amazon und Google tauchen auf dem nordamerikanischen Markt weiterhin nur sehr begrenzt in Zugriffsstatistiken auf, ihr Anteil wächst aber.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge
Anzeige
Apple iPad mini 2 16GB, schwarz/grau
Apple iPad mini 2 16GB, schwarz/grau ab € 189,–

Bei den Web-Zugriffen vom Tablet aus dominiert das iPad

(Bild: Chitika)

Bei Web-Zugriffen von Tablet-Nutzern in Nordamerika tritt nach einer Zählung der Werbeplattform Chitika weiterhin nur das iPad in nennenswerter Form in Erscheinung.

Der Nutzungsanteil von über 77 Prozent durch Apples Tablet sei der "sprichwörtliche Elefant im Raum", betont die Firma in ihrem April-Bericht (PDF). Die Zahl steht im starken Kontrast zum globalen Tablet-Markt: Dort schätzen Marktforscher, dass Android-Tablets in Hinblick auf die Absatzzahlen im vergangenen Jahr das iPad deutlich überholen konnten.

Die Nutzung der Android-Tablets wächst aber auch nach den Zugriffszahlen von Chitika: Samsung-Geräte konnten von knapp 5 auf über 8 Prozent zulegen, Google-Nexus-Modelle stiegen leicht auf 2,2 Prozent. Im Unterschied dazu sank der Anteil von Amazons Kindle-Fire-Reihe angeblich von 7,4 auf 6,1 Prozent, Microsoft-Tablets kamen auf 1,6 Prozent.

Chitika zählt Zugriffe auf rund 350.000 Web-Seiten in USA und Kanada, die Banner der Werbeplattform einblenden. Bannerzugriffe in Apps sind nicht Teil der Zählung. (lbe)