Menü
Mac & i

Welt-AIDS-Tag: Apple baut Product-Red-Partnerschaft aus

Neue Red-Produkte und verschiedenen Apple-Aktionen sollen den "Global Fund to Fight AIDS" unterstützen. Auch Spiele-Entwickler nehmen Teil und bieten etwa rote "Juwelenhaufen" als In-App-Kauf an.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Product Red

Apple hat zum Welt-AIDS-Tag verschiedene Aktionen angekündigt, die dem "Global Fund to Fight AIDS" zugute kommen sollen. Die Red-Initiative will unter anderem den Zugang zu benötigten Medikamenten in Sub-Sahara-Afrika verbessern. Der iPhone-Konzern bietet nun vier neue Red-Produkte an, dazu gehört die entsprechend in rot gehaltene Akkuhülle Smart Battery Case für das iPhone 7, eine Hülle für das iPhone SE sowie Beats-Kopfhörer und der Bluetooth-Lautsprecher Pill+, die ebenfalls in rot erhältlich sind. Für den Kauf eines dieser Produkte, geht ein Beitrag an den Global Fund, die Höhe des Anteils nennt Apple nicht.

Rund 400 Ladengeschäfte des Unternehmens weisen ebenfalls prominent auf die Aktion hin, wie Apple ankündigte. Für jeden Einkauf mit Apple Pay in den eigenen Handelskanälen werde 1 US-Dollar an Global Fund gespendet – bis hin zu maximal 1 Million US-Dollar. Eine ähnliche Aktion hat die Bank of America für die Verwendung eigener Karten mit Apple Pay gestartet.

Für eine Woche stehen außerdem in bestimmten Apps besondere In-App-Käufe zur Verfügung, deren Erlöse zu 100 Prozent an den Global Fund gehen sollen. Unter den Teilnehmern sind viele Free-to-Play-Angebote, die Apples Charts der umsatzstärksten Apps dominieren, etwa Angry Birds 2, Boom Beach, Candy Crush Jelly Saga, Clash of Clans, Clash Royale, CSR Racing 2, Episode, Farm Heroes Saga und FarmVille: Tropic Escape. Sie bieten In-App-Käufe wie “Juwelenhaufen(Red)” oder “Heldenpaket(Red)” an.

Als einen Grund für den Ausbau der Partnerschaft mit dem Global Fund führte Apple-Chef Tim Cook in einem Interview mit der USA Today an, dass “natürlich auch Konzerne Werte haben sollten”. Die Red-Partnerschaft erlaube dem Unternehmen, eine Gruppe von Leuten zu erreichen, die man normalerweise nicht erreicht. "Sub-Sahara-Afrika ist kein großer Markt für uns". (lbe)