Menü
Update
Mac & i

WhatsApp: Siri soll neue Nachrichten vorlesen

Per Siri-Befehl können sich Nutzer neue WhatsApp-Nachrichten nun vortragen lassen, wenn sie iOS 10.3 installiert haben – noch gibt es aber Probleme. Der Messenger dürfte sich mit der Funktion auf die Auto-Integration vorbereiten.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Noch gibt es Probleme beim Siri-Vorlesen von WhatsApp-Nachrichten.

Anzeige
Apple iPhone 7 32GB schwarz
Apple iPhone 7 32GB schwarz ab € 364,95

Mit einem Update baut WhatsApp die Siri-Integration aus: Die jüngste Version 2.17.20 der iPhone-App kann jetzt neue Nachrichten vorlesen, wie die Entwickler mitteilten – Voraussetzung dafür ist mindestens iOS 10.3. Derzeit scheint die neue Funktion aber noch Probleme zu machen: In einem kurzen Testlauf von Mac & i reagierte Siri zwar auf den neuen Befehl (etwas “Lies mir neue WhatsApp-Nachrichten vor”), meldete dann aber Probleme und konnte den Vorgang nicht erfolgreich abschließen.

Seit längerem unterstützt WhatsApp bereits das Diktieren und Versenden von neuen Textnachrichten und das Einleiten von Anrufen über Siri. Die geplante Vorlesefunktion würde auch einen umfassenden Einsatz im Auto ermöglichen – die CarPlay-Integration scheint angedacht. Mit der Siri-Unterstützung für VoIP-Dienste und Messenger will Apple diese App-Kategorie künftig erstmals auch ins Auto lassen – als Alternative zu iMessage und FaceTime.

Das Update verspricht außerdem kleinere Verbesserungen rund um die neue Statusfunktion (hier können nun mehrere Meldungen parallel weitergeleitet und gelöscht werden) und die Einrichtung der “Verifizierung in zwei Schritten”, außerdem unterstützt der Messenger jetzt Persisch.

[Update 21.04.2017 12:05 Uhr] Die Probleme beim Vorlesen bestehen nur, wenn Siri auf Deutsch eingestellt ist. Bei Auswahl von "Englisch" klappt die Wiedergabe – allerdings werden die Nachrichten dann auch in dieser Sprache vorgetragen. (lbe)