Menü
Mac & i

WhatsApp-Tipp: Account bei Nummernwechsel umziehen

Bei einem Wechsel der Mobilnummer sollten Nutzer ihren WhatsApp-Account neu konfigurieren – sonst können Fremde möglicherweise Zugriff erhalten, warnt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Facebook und WhatsApp

(Bild: dpa, Patrick Pleul/Archiv)

Eine neue Rufnummer kann sich auf den Messenger auswirken: Probleme gibt es beispielsweise, wenn dieser das Benutzerkonto fest mit der Handynummer verknüpft, wie beispielsweise WhatsApp. Wer eine neue Mobilnummer hat, sollte deshalb aufpassen: Für Fremde, die später die alte Nummer erhalten, könnte sonst der Zugriff auf das eigene WhatsApp-Konto möglich sein, warnt das Portal checked4you, ein Angebot der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Entsprechend sollten Nutzer ihre Nummer bei Whatsapp unbedingt umziehen oder das Konto komplett löschen. Für beides gibt es Menüpunkte in den Einstellungen unter Account. Für den Wechsel der Handynummer in WhatsApp muss die neue Nummer bereits aktiv sein – und SMS-Nachrichten empfangen können. Gibt man alte und neue Nummer ein, werden Account-Infos, Gruppen und Einstellungen übertragen. (Mit Material der dpa) / (lbe)