Menü
Mac & i

Windows 95 auf Apple Watch emuliert

Ein findiger Entwickler hat es geschafft, Windows 95 auf der Apple Watch zum Laufen zu bringen. Dazu bedurfte es eines ungewöhnlichen Tricks.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 93 Beiträge

Gemessen am Prozessortakt und dem zur Verfügung stehenden RAM ist die Apple Watch leistungsfähiger als so mancher PC von vor 20 Jahren. Natürlich lässt sich aktuelle ARM-Hardware nur schwer mit der x86-Architektur alter Intel-Rechner vergleichen. Umso erstaunlicher ist, dass der Entwickler Nick Lee es geschafft hat, Windows 95 mittels Emulator auf eine Apple Watch zu portieren.

Alltagstauglich ist diese Kombination aus einer Reihe von Gründen nicht. So sind die winzigen Menüs mit dem Finger kaum zu bedienen und schon der Boot-Vorgang benötigt über eine Stunde. Ist Windows 95 erst einmal gestartet, reagiert es äußerst träge.

Zudem bedarf es eines Tricks, um zu verhindern, dass Apples watchOS das Betriebssystem umgehend wieder beendet, denn eine App darf bei ausgeschaltetem Display nicht viel. Damit sich dieses nicht nach wenigen Sekunden ohne aktive Eingaben des Uhrbesitzers wieder abschaltet, hat Lee einen Schrittmotor am Einstellrad der Uhr befestigt, der ihr eine permanente Nutzung vorgaukelt. Für den Einsatz am Handgelenk ist diese Methode freilich ungeeignet.

Welche Schritte nötig waren, hat Lee in seinem Blog veröffentlicht. Er ist in der Szene kein Unbekannter. Bereits Mitte letzten Jahres gelang es ihm, Mac OS 7.5.5 auf der Apple Watch in Betrieb zu nehmen.

Windows 95 auf der Apple Watch.

(jra)