Menü

Withings und Garmin binden HealthKit ein

Die Apps der beiden Fitnesstracker-Anbieter sprechen nun mit Apples Gesundheitsdienst in iOS 8. Withings' App "Health Mate" kann zahlreiche Daten beisteuern und lässt sich per Touch ID schützen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Mac & i
Von
Anzeige
Apple iPhone 6, 16GB, grau
Apple iPhone 6, 16GB, grau ab € 257,99

Die App von Withings kann eine lange Reihe an Fitness- und Gesundheitswerten zu Health beisteuern

Garmin und Withings unterstützen jetzt HealthKit in iOS 8.

Withings’ Health-Mate-App liefert in neuer Version 2.3.0 auf Wunsch eine ganze Reihe an Daten an Apples Health-App – dies reicht vom Gewicht über Körperfettanteil, Blutdruck und Herzfrequenz bis hin zur Sauerstoffsättigung.

Die Werte lassen sich mit verschiedener Hardware des französischen Hersteller Withings ermitteln, aus angebundenen Dritt-Apps übernehmen oder mit der App selbst ermitteln, darunter auch punktuelle Herzfrequenzmessungen mit der Kamera des iPhones.

Der Zugriffsschutz auf Health Mate lässt sich jetzt außerdem per Fingerabdruck aufheben – auf Geräten, die Touch ID unterstützen. Zudem verspricht Withings eine verbesserte Schrittzählung auf älteren iPhones. Für die größeren Bildschirme von iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist die App noch nicht angepasst, man arbeite aber daran, verspricht der Hersteller.

Garmin hat am Freitag ebenfalls HealthKit-Unterstützung für die Connect-Mobile-App angekündigt. Damit sollen verschiedene Daten wie Schritte, Kalorien und zurückgelegte Distanzen mit der vorinstallierten Health-App ausgetauscht werden. Die Funktion ist offenbar bereits in Version 2.7 der App integriert. (lbe)