Menü

Xcode 7 ermöglicht iOS-App-Installation ohne Entwickler-Account

Eine gewöhnliche Apple ID reicht nun aus, um eine App mit Xcode auf iPhone, iPad oder Apple Watch zu installieren. Die Entwicklungsumgebung steht im Mac App Store bereit.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge

(Bild: Hersteller)

Von

Apple hat inzwischen die finale Version von Xcode 7.0 für alle Nutzer veröffentlicht. Die neue Version der Entwicklungsumgebung umfasst SDKs für iOS 9, OS X 10.11 El Capitan und watchOS 2 sowie Swift 2. Xcode 7.0 erlaubt erstmals allen Nutzern, eine App auf iPhone, iPad oder Apple Watch zu installieren.

Einzige Voraussetzung ist eine Apple ID, die Mitgliedschaft in Apples kostenpflichtigen Entwickler-Programm ist hingegen nicht mehr erforderlich. Zum Vertrieb von Software über den App Store ist weiterhin eine bezahlte Mitgliedschaft erforderlich, die knapp 100 Dollar pro Jahr kostet und inzwischen alle Plattformen umfasst: iOS, OS X, watchOS und tvOS.

Xcode 7 umfasst verschiedene Neuerungen und Verbesserungen, darunter ein Tool zum Migrieren von watchOS-Apps auf watchOS 2 und die Verwaltung von Absturzberichten aus Mac OS X und App-Erweiterungen. Der Interface-Builder soll mit "StackViews" das Erstellen "komplexer Bedienoberfläche mit Auto-Layout" vereinfachen, erklärt Apple. Die neue Version schließt außerdem sechs Sicherheitslücken.

Xcode 7.0 läuft ab OS X 10.10.4, die Download-Größe der kostenlosen Entwicklungsumgebung beträgt knapp 3,6 GByte. (lbe)