Menü
Mac & i

Yahoo will zur Hauptsuchmaschine auf dem iPhone werden

Die Chefin des Portal-Betreibers, Marissa Mayer, will Apple davon überzeugen, Google auszutauschen. Dafür soll sie einen "geheimen Plan" haben.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 43 Beiträge

Yahoo möchte künftig die Internet-Suchfunktion auf Apples Mobilgeräten übernehmen. Firmenchefin Marissa Mayer habe hierfür einen "Geheimplan" entwickelt, berichtet das IT-Blog Recode. Es liefen dazu derzeit zwei interne Projekte, die das Ziel hätten, eine konkurrenzfähige mobile Suchmaschine sowie eine dazu passende Monetarisierungsplattform zu erstellen. Ziel sei es, Apple davon zu überzeugen, Yahoo zur Standardsuche in Mobile Safari auf iPhone und iPad zu machen.

Aktuell wird diese nach wie vor von Google gestellt, obwohl der Internetriese mit dem Mobilbetriebssystem Android den Hauptkonkurrenten zu iOS stellt. Allerdings zeigt Apples Sprachassistentin Siri bereits Ergebnisse der Suchmaschinen Bing (Microsoft) und Wolfram Alpha. In Mobile Safari lassen sich Bing und Yahoo aber nur nachträglich auswählen. Die Suchfunktion ist ein wichtiges Geschäft: Einer Analyse zufolge könnte Google 2014 bis zu eine Milliarde US-Dollar an Apple für die Positionierung abführen – als Anteil an den Werbeeinnahmen.

Mobile-Safari-Suchfunktion in iOS 7

Yahoo soll bereits ausführliche Präsentationen und Prototypbilder ausgearbeitet haben, wie eine neue Mobilsuche für iOS aussehen könnte. Mayer habe direkten Kontakt zu Apple-Managern aufgenommen, darunter zum mächtigen Designchef Jony Ive, der mittlerweile auch für den Look von iOS verantwortlich ist.

Daten von Yahoo stecken schon seit längerem in Apples Mobilbetriebssystem. So werden die Wetter- und Börseninfos von dem Portalbetreiber geliefert. Dass Apple und Yahoo eine stärkere Allianz auf iPhone und iPad suchen, ist schon seit dem vergangenen Frühjahr bekannt. Öffentlich getan hat sich bislang jedoch noch nichts. (bsc)