Menü
Mac & i

Yosemite-Update für Apple Remote Desktop

Version 3.8 der Fernsteuerungs-App bringt eine optisch überarbeitete Oberfläche und mehr Stabilität unter anderem bei Dateitransfers. Auch die Client-Version wurde aktualisiert.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge
Yosemite-Update für Apple Remote Desktop

Optisch etwas aufgemotzt: Apple Remote Desktop unter OS X 10.10.

(Bild: Apple)

Apple hat am Mittwochabend eine Aktualisierung für Apple Remote Desktop veröffenlticht. Die Fernwartungslösung für OS X, die im Mac App Store für knapp 80 Euro erhältlich ist, bringt in Version 3.8 einige Neuerungen und Verbesserungen mit.

Dazu gehört eine für OS X 10.10 Yosemite angepasste Oberfläche samt neuem Icon und ein zuverlässigeres Senden von Dateien mit dem Befehl "Objekte kopieren". Fehler, die beim Warten eines Macs im Vollbildmodus auftreten können, sollen nun behoben sein – welche genau, kommuniziert Apple leider nicht. Die Anzeige vieler Clients gleichzeitig ist übersichtlicher geworden.

Neben der Hauptanwendung hat Apple auch den Remote Desktop Client für OS X angefasst. Dieser behebt in Version 3.8.2 Fehler und wird über die Updatefunktion im Mac App Store aktualisiert. Apple Remote Desktop 3.8 ist ab OS X 10.9 einsetzbar, auch dort ist eine leicht veränderte Oberfläche zu sehen.

Apple Remote Desktop bringt im Vergleich zur kostenlosen OS-X-Funktion "Screen Sharing" eine große Anzahl von Profi- und Verwaltungsfunktionen mit und wendet sich vor allem an Firmenkunden. (bsc)