Zahlen zum Mac App Store

Am ersten Tag sollen nach Apples Angabe bereits über eine Million Apps aus dem neuen Softwareladen heruntergeladen worden sein. Dieser bietet derzeit über 1000 Programme in verschiedenen Kategorien, welche teilweise aber noch spärlich befüllt sind.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 76 Beiträge
Von
  • Leo Becker

Apple gibt bekannt, dass Mac-Nutzer "mehr als eine Million Apps" am ersten Tag aus dem Mac App Store heruntergeladen haben. Zur Download-Verteilung zwischen kostenpflichtigen und kostenlosen Apps macht das Unternehmen keine Angabe. Zum Vergleich: Der iOS-App-Store zählte nach seiner Eröffnung im Sommer 2008 nach drei Tagen bereits 10 Millionen Downloads. Apples Software-Verzeichnis startete gestern mit einem Angebot von über 1000 Anwendungen. "Wir sind über die unglaubliche Resonanz, die der Mac App Store bekommt, überrascht", betonte Steve Jobs. "Die Entwickler haben wirklich einen klasse Job gemacht und ihre Apps in den Store gebracht. Die Anwender lieben es, wie einfach der Mac App Store ist und wie viel Spaß er macht."

Insgesamt 21 Kategorien gibt der Mac-App-Store Entwicklern vor, in die diese ihre Anwendungen einordnen können. Die Fülle des Angebots pro Kategorie schwankt dabei erheblich: In Dienstprogramme, Produktivität und Unterhaltung allein versammeln sich im deutschen Mac-App-Store jeweils 200 Programme. Die Spiele-Sparte zählt die meisten Anwendungen. Da diese mit eigenen Unterkategorien versehen ist, in der Spiele jeweils mehrfach auftauchen können, lässt sich die Gesamtzahl lediglich grob auf zwischen 400 und 500 Titel schätzen.

Die Kategorien Wetter, Sport, Nachrichten, Medizin und Gesundheit zeigen sich momentan noch auffällig leer – unter Nachrichten tummeln sich beispielsweise genau sechs Anwendungen und einen Feedreader oder Google-Reader-Client sucht man derzeit vergeblich. Die Zahl der Finanzanwendungen ist mit 29 ebenfalls noch überschaubar.

Preisverteilung im UK-Mac-App-Store

(Bild: TUAW)

Eine durch das Blog Tuaw durchgeführte Betrachtung der Preisverteilung im UK-Mac-App-Store [Update: Nicht im US-Mac-App-Store] zeigt, dass ein Großteil der Anwendungen in der Preisspanne zwischen 1 und 10 Dollar liegt (überwiegend im Bereich von 4 bis 5 Dollar) und Anwendungen mit Preisen zwischen 20 und 50 Dollar ebenfalls häufig vertreten sind. Kostenlose Anwendungen scheinen unter 10 Prozent der Gesamtzahl aller Mac-Apps auszumachen. (lbe)