Menü
Mac & i

Zwei neue Modelle: Apple verrät iPads zu früh

In versehentlich veröffentlichten Vorschaubildern eines Apple-Handbuchs sind sowohl ein "iPad Air 2" als auch ein "iPad mini 3" zu finden. Eigentlich sollten die neuen Tablets erst am Donnerstagabend vorgestellt werden.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 218 Beiträge

Apple ist berühmt für seine Geheimniskrämerei, entsprechend verwunderlich ist der Leak, den der Konzern am Mittwochabend selbst verursachte: Vorschaubilder in Apples hauseigenem E-Book-Laden iBookstore erwähnten gleich zwei bislang unbekannte iPad-Modelle. Offenbar hatte ein Mitarbeiter bereits Bilder für eine kommende Version des iOS-8-Handbuchs für die Tablet-Baureihe online gestellt. Es soll Nutzern zufolge rund eine Stunde gedauert haben, bis der "Self Leak" aus dem Netz verschwunden war.

Die entfleuchten Bilder verraten, dass es ein iPad Air 2 sowie ein iPad mini 3 geben wird. Äußerlich scheinen sie sich kaum von ihren Vorgängern zu unterscheiden. Verbaut sind nun, wie bereits allgemein erwartet, erstmals auch Fingerabdrucksensoren (Touch ID), wie man sie seit dem iPhone 5s kennt. Beim iPad Air 2 scheint zudem der Schiebeschalter (Ton aus / Rotationssperre) an der Seite verschwunden zu sein. Beim iPad mini 3 ist dieser dagegen noch vorhanden.

Apple-Geräteverrat, selbstverursacht: Auszug aus dem iOS-8.1-Handbuch mit neuen iPads.

(Bild: Screenshot via 9to5Mac)

Ebenfalls in den Vorschaubildern erwähnt wird ein "Burst Mode" für die hintere Kamera (iSight) des iPad Air 2, wie man ihn ebenfalls seit dem iPhone 5s kennt: Damit lassen sich viele Aufnahmen kurz hintereinander auslösen, der Nutzer kann dann das beste Bild in der Foto-App auswählen.

Apple hat für den morgigen Donnerstag um 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit zu einer Pressekonferenz nach Cupertino geladen. Neben den nun bereits bekannten neuen iPads erwarten Beobachter mindestens einen neuen iMac, der erstmals mit Retina-Bildschirm kommen soll, sowie die Freigabe des neuen Mac-Betriebssystems OS X Yosemite. Mac & i berichtet wie immer in einem Liveticker von der Veranstaltung. (bsc)