Menü
Mac & i

c't special Mac & i ab sofort bestellbar

vorlesen Drucken Kommentare lesen 55 Beiträge

Die erste Ausgabe von Mac & i, der neuen Heft-Reihe rund um Apple, kommt am kommenden Samstag, den 26. Februar, in den Handel. Wer im heise-shop bestellt, bekommt es vorab versandkostenfrei nach Hause geschickt. Der Einzelverkaufspreis beträgt 8,90 Euro. Eine DVD mit 27 exklusiven Mac-Programmen, darunter 17 Vollversionen im Gesamtwert von mehr als 1000 Euro und 10 leicht eingeschränkte Spezialversionen, liegt dem Heft bei.

Die Titelgeschichte vergleicht die Ausstattung und Performance aller Macs untereinander, berät beim Rechnerkauf und berücksichtigt auch das iPad als mögliche Alternative. Viel Platz im Heft nehmen Praxisartikel ein zu Themen wie Datensynchronisation auch ohne MobileMe, Troubleshooting, AppleScript oder iLife für Fortgeschrittene. Im Magazinteil gibt es Reports etwa zur Erfolgsstory der Apple-Stores, zur wirtschaftlichen Lage des Unternehmens oder zum Mac App Store. Die Hintergrund-Rubrik erklärt die Funktionsweise der iPhone-Sensoren und das Sicherheitskonzept von Mac OS X. In einem Interview mit den Mac-Security-Experten Charlie Miller und Dino Dai Zovi kommen interessante Details zu Tage. Natürlich fehlen auch Tests von Hard- und Software nicht, von iPhone- und iPad-Zubehör, Sound-Docks, Multifunktionsdruckern mit Mac-Treibern oder von iOS-Apps. Ein Vergleichstest zeigt die Mängel von Uninstallern für Mac OS X auf, und ein Praxisbeitrag erklärt, wie man hartnäckige Softwarefragmente eigenhändig wieder los wird.

Weil Tagesaktuelles bei vier Ausgaben pro Jahr sehr schnell veralten würde, erscheinen News zu Mac, iPhone, iPad & Co. ausschließlich auf der Themensite mac-and-i.de, die seit seit 7. Dezember zum Angebot von heise online gehört. Dort veröffentlicht die achtköpfige Redaktion auch ergänzendes Material zu den Artikeln und Tests von neuen Produkten, die zwischen den gedruckten Ausgaben auf den Markt kommen.

Editorial, Inhaltsverzeichnis und die Beschreibung der Programme auf DVD gibt es als PDF auf der Webseite zum Heft. Durch Auszüge aus insgesamt 180 Seiten kann man im Thumbnail-Format blättern. Den vollständigen Inhalt im Textformat listet wiederum der heise-shop. Das Jahresabonnement kostet 32 Euro. (se)