Menü
Mac & i

iBooks Author importiert EPUB-Dateien

Apples Werkzeug zum Erstellen von Büchern kann nun sowohl mit dem offenen E-Book-Standard als auch IDML-Dateien aus Adobe InDesign arbeiten. Version 2.2 bringt weitere Neuerungen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Neben OS X 10.10 und Updates für die iLife- wie iWork-Programme hat Apple auch iBooks Author in neuer Version 2.2 veröffentlicht. Die Software zum Erstellen von iBooks-Büchern ist nun in der Lage EPUB-Dateien sowie IDML-Dateien von Adobe InDesign zu importieren. Nutzer können außerdem eigene Bücher aus "neuen leeren Vorlagen" erstellen, betont der Mac-Hersteller.

Mit iBooks Author lassen sich interaktive Bücher für iPad und Mac erstellen

(Bild: Entwickler)

Eine Hyperlink-Option erlaubt, auf bestimmte Stellen in einem anderen Buch zu verweisen. Bei Medien-, Keynote- und HTML-Widgets lässt sich nun eine automatische Wiedergabe aktivieren, erklärt Apple – und Leser können mit dem HTML-Widget "direkt auf einer Buchseite interagieren". Das Keynote-Widget soll Übergänge besser unterstützen.

iBooks Author ist kostenlos. Das 412 MByte große Programm lässt sich im Mac App Store beziehen, es setzt mindestes OS X 10.9 Mavericks voraus. (lbe)