Menü

iCloud: Einzelne Apple-Dienste streiken

Apples Cloud-Angebot funktioniert derzeit nicht richtig – mehrere Dienste, darunter Kalender und Termine lassen sich nicht aufrufen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 97 Beiträge
Update
Von

iCloud läuft erneut nicht rund: Derzeit gibt es Ausfälle unter anderem bei der Kalender- sowie Erinnerungen-App auf iCloud.com – diese lassen sich öffnen, laden aber keine Daten, stattdessen erscheint eine Fehlermeldung. Bei einzelnen Lesern scheint auch die Synchronisation von Terminen und Aufgaben über iCloud nicht zuverlässig zu funktionieren. Andere iCloud-Dienste wie Mail, Fotos oder iCloud Drive scheinen aktuell weiterhin zugänglich.

Apples Systemstatus-Seite erwähnt die Probleme nicht – alle Dienste sind als "grün" und damit voll funktionsfähig markiert. Dies war bei zurückliegenden Ausfällen nicht anders: Die Status-Seite zeigt Störungen meist erst mit erheblicher Verzögerung und teils auch gar nicht an.

Einzelne iCloud-Dienste hatten in den letzten Wochen immer wieder Probleme, die teils über mehrere Stunden andauerten – zuletzt war der Kommunikationsdienst iMessage mit einem Ausfall betroffen. Einem Bericht zufolge arbeitet der Konzern daran, die Cloud-Dienste schneller und zuverlässiger zu machen. Dazu investiert Apple in die Cloud-Infrastruktur und setzt künftig offenbar auch auf eigene Technik.

[Update 25.06.2015 18:05 Uhr] "Der Service steht möglicherweise für einige Benutzer nicht zur Verfügung", schreibt Apple inzwischen in Bezug auf iCloud-Kalender und Erinnerungen. Nach Angabe der Statusseite besteht das Problem schon seit der Nacht auf Donnerstag. (lbe)